Mit dem Minicamper (71) ins südliche Berliner Umland (7): Freistehen an der Fürstenwalder Spree & das verträumte Storkow!

Freistehen an der Fürstenwalder Spree by Birgit Strauch

Es ist Freitag Abend

Und ich sitze in Berlin, nach der Arbeit auf meinem Sofa. Gestern war ich mit meinem Sohn in Brandenburg und wir haben im Dachzelt am Garten geschlafen. Und heute Abend sitze ich hier in meinen vier Betonwänden und weiß nichts mit mir anzufangen. So packe ich schnell meine Sachen und düse schon wieder los, in etwa einer Stunde würde ich Fürstenwalde erreichen und dort in der Nähe zeigt mir die App Park4Night einen Wasserparkplatz an der Fürstenwalder Spree an. Mit etwas Glück werde ich dort einen schönen Platz für die Nacht in der Natur finden.

Die Bilder sind toll, oder? Aber leider, leider kann man die Autobahn in der Ferne hören. Das habe ich nicht erwartet, nachdem ich etliche Kilometer durch den Wald gefahren war, um zu diesem traumhaften Stellplatz zu kommen. Zwar liegt er direkt am Dorfrand, aber Streitberg besteht nur aus ein paar Häuschen und der Kulturbrennerei. Am Stellplatz können Wasserwanderer festmachen und ich denke auch zelten ( die Wiese sah so aus, als ob da jemand gezeltet hätte, die Nacht zuvor). Und so ein Dixiklo ist auch ein Komfort, obwohl mir ein echtes Plumpsklo lieber wäre, als so ein Chemie-Plastikkasten.

„Was machst Du eigentlich den ganzen Tag da draußen?“

Die Frage stellte mir ein Freund. Ob es denn nicht langweilig wäre, so alleine? Nein, keine Sekunde lang. Ich staune, schaue in die Natur, radel durch die Gegend, suche Kräuter, lese, lasse meine Gedanken ziehen und tanke einfach nur auf. Diesmal begleitete mich ein Buch von Deepak Chopra:

Das Buch der Geheimnisse

Es deckt wirklich alle Geheimnisse eines spirituellen Lebens auf. Hier stand nichts Neues für mich, aber es ist so wunderbar geschrieben, so einfach erzählt, so herrlich gegliedert und einfach zu verstehen. Und ich lese dann ein bisschen, oder höre es als Hörbuch, dann sinne ich darüber nach, lausche den Vögeln und lese wieder weiter… so vergehen viele anregende Stunden…

Kleine Radtour in die Umgebung von Streitberg:

Wir radeln in die Umgebung und sind bald umgeben von einem herrlichen Blaubeerwald, der mich an unsere Zeit in Sibirien erinnert. Auch der Sound der Autobahn verschwindet hier fast. In die andere Richtung an der Fürstenwalder Spree entlang kommen wir nicht weit. Erst macht sich ein Schwan zum Angriff bereit und schwimmt in Affenzahn auf uns, vor allem Arya zu und dann hört auch noch der Weg leider auf. Wer mag, es gibt hier einige Badestellen, auch ohne Schwan :).Nächstes Jahr besitze ich ein Faltboot, dann geht´s auf dem Wasser weiter!

Wo sind wir eigentlich?

Südlich von Fürstenwalde, ziemlich mittig auf dieser Karte findest Du Streitberg. Den Parkplatz habe ich natürlich auf meiner Karte eingezeichnet.

Freistehen an der Fürstenwalder Spree by Birgit Strauch

Storkow

Etwa 30 Minuten fahren wir in das südwestlich von Fürstenwalde/ Streitberg gelegene Storkow. Ich habe Lust auf Stadt und etwas zu bummeln!

Die Burg von Storkow

Direkt gegenüber der Burg befindet sich ein kostenloser Parkplatz, wo wir jetzt am Morgen auch noch einen Schattenplatz finden. Gar nicht so unwichtig, denn ich habe diesmal keine Kühltruhe dabei, aber Butter und Käse für die nächsten Tage.

Viel von einer Burg ist irgendwie nicht zu sehen, dafür gibt es aber ein wirklich gemütliches Kaffee, die Touristeninfo, ein Fahrradverleih und die Stadtbibliothek.

Die Altstadt von Storkow

Hier fühle ich mich gleich wohl! Heute ist Flohmarkt und es gibt wirkliche Schätze, kein neuer Plastikmüll, sondern so echte, alte Dinge. Und diese leckere, gemütliche Eisdiele… Ja, Storkow gefällt mir sehr!

Die Zugbrücke von Storkow

Dieses Jahr funktionierst sie wieder einwandfrei, letztes Jahr (2018) hatte das Hebewerk geschwächelt und die Brücke konnte musste eine Zeit lang offen bleiben. Immer wieder eindrucksvoll, finde ich solche Hebe- oder Drehbrücken. In Malchow kann man eine ganz besondere Drehbrücke bestaunen.

Bist Du mit dem Camper unterwegs oder ein Fan von Brandenburg? Wo hat es Dir besonders gut gefallen? Ich freue mich, wenn Du etwas in den Kommentaren teilst!

Hilfreiche Tipps zum Minicamper Leben, findest Du auf meiner Packliste für Minicamper Touren.

Hier habe ich, je nach Jahreszeit zusammen gestellt, was ich auf meinen Touren mit dabei habe. Wie z.B. den Kocher, Toaster, Kühlbox, Power-Station, Tarp, Beleuchtung, Hängematte…

So kannst Du mich und meinen Blog unterstützen:

Wenn Du gerne mal etwas bei Amazon bestellst, dann kannst Du mich und meinen Blog unterstützen, indem Du etwas (es muss kein von mir empfohlenes Produkt sein!) über einen Link von meiner Seitebestellst.

Hier kommst Du zu weiteren Berichten aus der Gegend „südliches Berliner Umland“:

Unterwegs im Minicamper (18): Südliches Berliner Umland (1) – in nur 40 Minuten auf Dürings Campingplatz am Tonsee bei Klein Köris. Mein Hund tobt glücklich auf einer riesigen Liegewiese.

Mit dem Minicamper (31) ins südliche Berliner Umland(2): Gräbendorf – der Kompassgarten, ein soziales Gartenprojekt, dass Menschen zusammen bringt.

Mit dem Minicamper (32) ins südliche Berliner Umland (3) – Region Heideseen: Ein ruhiger, kostenloser Camper Parkplatz in Blossin am Wolziger See.

Mit dem Minicamper (33) ins südliche Berliner Umland (4) – Region Heideseen: Durch den Gespensterwald bei Gussow zu Kuddels Gastwirtschaft am Dolgener See /an der Dahme.

Mit dem Minicamper (69) ins südliche Berliner Umland (5): Der Kompassgarten von Gräbendorf, der kleine Tonteich und endlich wieder im Dachzelt schlafen!

Mit dem Minicamper (70) ins südliche Berliner Umland (6): Traumhafte Stellplätze zum Freistehen in Märkisch Buchholz am Dahme-Kanal!

Mit dem Minicamper & Dachzelt (71) ins südliche Berliner Umland (7): Freistehen an der Fürstenwalder Spree & das verträumte Storkow!

Mit dem Minicamper (72) ins südliche Berliner Umland (8): Hipper Scharmützelsee & eine Nacht unter Wildschweinen im Dachzelt in Bestensee.

Mit dem Minicamper & Dachzelt (73) ins südliche Berliner Umland (9): Pätzer Hintersee – baden in wilder Natur & ein Traumstellplatz an der Schleuse von Märkisch Buchholz.

Mit dem Minicamper & Dachzelt (74) ins südliche Berliner Umland (10): Mit dem Dachzelt direkt am Neuendorfer See – Geheimtipps zum Freistehen in Brandenburg.

Unterwegs im Minicamper (11): Tschechien – Nordböhmen (4/4) – Zum Aussichtspunkt Belveder, den Felsentürmen (Tyssauer Wände) bei Tisa und eine traumhafte Nacht unter Wildgänsen im Spreewald (Stellplatz bei Schlepzig).

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, bitte teilen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.