Mit dem Minicamper ins südliche Berliner Umland (11): Traumhafte Stellplätze zum Freistehen in der Region Dahme-Heideseen!

Märkisch Buchholz by Birgit Strauch

Ich hoffe wir sehen uns mal!

Freistehen im Naturpark Dahme Heideseen by Birgit Strauch

Als Berlinerin, genauer als Kreuzköllnerin sind die Heideseen, angefangen bei Bestensee und Klein Köris, der Pätzer Hintersee, der klare Wolziger See, Märkisch Buchholz am Dahm-Umflutkanal, der Oderiner See, der Neuendorfer See, bis hin zum Wasserwanderparkplatz an der Fürstenwalder Spree so etwas wie meine zweite Heimat geworden. Hier verbringe ich auch mal nur eine Nacht. Schnell aus Berlin raus, Natur genießen, Akkus aufladen, Wald, Seen, Schwimmen, Freiheit für Arya und dann am nächsten Tag wieder zurück.

Die Nacht & der Morgen ist doch das Schönste draußen!

Viele Leute fahren für einen Tagesausflug in die Natur, mir ist allerdings klar geworden, dass der Abend, die Nacht und dann der Morgen die kraftvollsten, energetischsten Augenblicke in der Natur sind. Immer mehr Menschen bauen sich auch einen ganz normalen PKW um, oder schlafen einfach so unter freiem Himmel. Ein Dachzelt ist sicher die komfortabelste Lösung. Wie bist Du unterwegs? Ich freue mich über Deinen Kommentar!

Angst?

Angst vor einer Nacht alleine draußen, das ist öfter Thema, in Foren oder auch in meinem Freundeskreis. Und ja, die erste Nacht alleine im Minicamper vor langer Zeit, war ein wenig mulmig und dann, dann baut sich die Erfahrung auf. Einmal natürlich: es gibt keine Monster oder wilde Tiere, die sich nachts auf einen stürzen 😉 , und dann sind fast alle Menschen, denen man da draußen begegnet einfach erst mal super nett. Wenn man selber natürlich auf Krawall gepolt ist, oder sich auffallend daneben benimmt, dann wird dies sehr wahrscheinlich anders sein, aber Du wirst diesen Blog hier auch nicht lesen. Wenn Du einfach nur sehr ängstlich bist, dann nimm fürs erste eine Begleitung mit. Und beim nächsten Mal alleine draußen: stelle Dich Deiner Angst. Denn was wird passieren? Du wirst nachts alleine in der Natur sitzen, Angst haben, sie wird doller und dann… dann wird sie ruhiger und Du wirst beginnen es zu lieben. Dieser Prozess ist ganz natürlich, unsere Emotionen beruhigen sich, wenn wir sie ansehen. Und dann ist es ein Lernprozess, je öfter Du draußen warst, um so sicherer wirst Du und am Ende wirst Du, wie ich, meist Deine Autotür auflassen, um die Sterne klarer zu sehen und die Nachtvögel deutlicher zu hören oder den Fuchs schreien, Wildschweine grunzen, die Feldmaus knabbern und glückselig, ganz nah dran an der Natur einschlafen, wie in Mutter Erdes Armen.

Die folgenden Stellplätze zum Freistehen oder Wildcampen findest Du natürlich auf meiner Karte!

Gib z.B. oben in der Karte Bestensee ein, das ist der nordwestlichste Ort, die Heideseen erstrecken sich dann in südöstlicher, also Rechts-Unten-Richtung. Zu jedem Ort, den ich markiert habe, findet ihr ein Foto und einen Link wiederum zum Blogbericht. Einige der Plätze habe ich bei StayFree gepostet.

Am Waldrand unter Wildschweinen bei Bestensee

Ein sandiger Feldweg führt zu diesem Platz, sehr weitläufig ist es, Du hast einen herrlichen Blick in die Ferne. Nachts kamen die Wildschweine grunzend aus dem Wald, aber Arya hat im Dachzelt nur einmal kurz geknurrt und weg waren sie. Das Feld ist beliebt bei Hundebesitzern, aber die, mit denen wir morgens sprachen, waren mehr interessiert an dem Dachzelt, als dass sie irgendein Problem damit hätten, dass wir hier die Nacht verbracht haben.

Biber beobachten am Kessel vom Neundorfer See

Beim ersten Besuch habe ich hier auch geschlafen, Nachts kam allerdings noch ein kleiner Trupp Angler mit Hund, die recht laut waren. Nicht schlimm, aber eben laut. Beim zweiten Besuch waren wir völlig alleine, konnten die Fische springen sehen und den Biber seine Runden drehen sehen. Ich denke es war ein Biber, vielleicht auch ein Otter, aber ich tippe eher auf Biber. Man kann auf einer Art Halbinsel stehen und hat zwei kleine Buchten zur Auswahl.

Morgennebel an der Fürstenwalder Spree

Wirklich ein schönes Plätzchen, allerdings hört man in der Ferne die Autobahn,was ich zum Schlafen im Dachzelt immer nicht so schön finde. Aber der kleine Wasserwanderparkplatz hat, zumindest in den Sommermonaten ein Dixieklo und man kann ein paar Meter weiter zu einer schönen Badestelle laufen.

Schlafen beim Rauschen der Schleuse in Märkisch Buchholz

Diesen Platz habe ich bei Park4Night gefunden und dementsprechend ist auch viel los, allerdings haben sowieso nur drei Camper Platz, sonst wird es sehr kuschelig. Und wenn es Euch zu eng wird, dann kennt ihr jetzt einen weiteren Platz, nur kurz um die Ecke, siehe nächste Empfehlung.

Stellplatz am Wald, Blick auf die Felder & gemütlichem Picknicktisch in Märkisch Buchholz

Bei einem kleinen Spaziergang, als ich eine Nacht an der Schleuse stand, habe ich diesen gemütlichen Platz entdeckt dann auch die Tage mit meiner Freundin ausprobiert. Tolle Energie, nette Menschen, die vorbei schauen und ein überdachter Picknicktisch.

Unter Anglern im Wald am Oderiner See

Hier habe ich immer noch keine Nacht verbracht, aber immer wieder Camper stehen sehen. Es gibt einmal den großen Parkplatz zu Beginn, wenn Du von der Landstraße auf den Waldweg einbiegst, dann aber auch noch kleine Möglichkeiten am Seeufer, ich probiere das demnächst mal aus.

Einsames Plätzchen im Wald am Klein Köriser See

Bei einem Spaziergang vor ein paar Tagen entdeckt. Unglaublich idyllisch. Ein kleines Waldparkplätzchen, mit zwei Campern absolut voll. Wenige Meter von der nächsten Badestelle weg und wenn man am See entlang geht folgen viele weiter kleine, wirklich gemütliche Badestellen, teilweise mit Sand. Auch der Wald ist toll, fühlt sich sehr schön an. Aber ein Sonntag in den Sommerferien und die möglichen zwei Camper standen auch da, kein Platz für uns.

Bist Du mit dem Camper unterwegs oder ein Fan von Brandenburg? Wo hat es Dir besonders gut gefallen? Ich freue mich, wenn Du etwas in den Kommentaren teilst!

Hilfreiche Tipps zum Minicamper Leben, findest Du auf meiner Packliste für Minicamper Touren.

Hier habe ich, je nach Jahreszeit zusammen gestellt, was ich auf meinen Touren mit dabei habe. Wie z.B. den Kocher, Toaster, Kühlbox, Power-Station, Tarp, Beleuchtung, Hängematte…

So kannst Du mich und meinen Blog unterstützen:

Wenn Du gerne mal etwas bei Amazon bestellst, dann kannst Du mich und meinen Blog unterstützen, indem Du etwas (es muss kein von mir empfohlenes Produkt sein!) über einen Link von meiner Seitebestellst.

So erfülle ich mir meine Träume, lebe meine Freiheit und lasse alte Begrenzungen los:

Schau doch mal vorbei: Spirituelle Lebensberatung & wie auch Du Deine Träume leben kannst!

.

Hier kommst Du zu weiteren Berichten aus der Gegend „südliches Berliner Umland“:

Unterwegs im Minicamper (18): Südliches Berliner Umland (1) – in nur 40 Minuten auf Dürings Campingplatz am Tonsee bei Klein Köris. Mein Hund tobt glücklich auf einer riesigen Liegewiese.

Mit dem Minicamper (31) ins südliche Berliner Umland(2): Gräbendorf – der Kompassgarten, ein soziales Gartenprojekt, dass Menschen zusammen bringt.

Mit dem Minicamper (32) ins südliche Berliner Umland (3) – Region Heideseen: Ein ruhiger, kostenloser Camper Parkplatz in Blossin am Wolziger See.

Mit dem Minicamper (33) ins südliche Berliner Umland (4) – Region Heideseen: Durch den Gespensterwald bei Gussow zu Kuddels Gastwirtschaft am Dolgener See /an der Dahme.

Mit dem Minicamper (69) ins südliche Berliner Umland (5): Der Kompassgarten von Gräbendorf, der kleine Tonteich und endlich wieder im Dachzelt schlafen!

Mit dem Minicamper (70) ins südliche Berliner Umland (6): Traumhafte Stellplätze zum Freistehen in Märkisch Buchholz am Dahme-Kanal!

Mit dem Minicamper & Dachzelt (71) ins südliche Berliner Umland (7): Freistehen an der Fürstenwalder Spree & das verträumte Storkow!

Mit dem Minicamper (72) ins südliche Berliner Umland (8): Hipper Scharmützelsee & eine Nacht unter Wildschweinen im Dachzelt in Bestensee.

Mit dem Minicamper & Dachzelt (73) ins südliche Berliner Umland (9): Pätzer Hintersee – baden in wilder Natur & ein Traumstellplatz an der Schleuse von Märkisch Buchholz.

Mit dem Minicamper & Dachzelt (74) ins südliche Berliner Umland (10): Mit dem Dachzelt direkt am Neuendorfer See – Geheimtipps zum Freistehen in Brandenburg.

Unterwegs im Minicamper (11): Tschechien – Nordböhmen (4/4) – Zum Aussichtspunkt Belveder, den Felsentürmen (Tyssauer Wände) bei Tisa und eine traumhafte Nacht unter Wildgänsen im Spreewald (Stellplatz bei Schlepzig).

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, bitte teilen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.