Unterwegs im Minicamper (11): Tschechien – Nordböhmen (4/4) – Zum Aussichtspunkt Belveder, den Felsentürmen (Tyssauer Wände) bei Tisa und eine traumhafte Nacht unter Wildgänsen im Spreewald.

Nordböhmen Tschechien Belvedere Minicamper by Birgit Srauch Bewusstseinscoaching & Shiatsu

Zum Belverder, einer der schönsten Aussichtspunkte über die Elbe.

Von den Zwergenfelsen bei Jetrichovice fahren wir, heute endlich unter blauem Himmel, zum kleinen Örtchen Labska Stran, von wo die Abzweigung direkt zum Aussichtspunkt und Lokal Belveder führt. Wie auch in den vergangenen Tagen, begegnen uns kaum andere Autos auf den verschlafenen Landstraßen.

 

 

Das Ausflugslokal am Belveder ist an diesem winterlichen Montagmorgen noch geschlossen, dafür haben wir den ganzen Ort für uns alleine, was wir sehr genießen. Insgesamt zwei richtige Aussichtspunkte gibt es und von dem hinteren führt ein Wanderweg oben an den Felsen entlang, wo man besonders jetzt im Winter durch die blattlosen Bäume hindurch einen guten Blick hinunter in den Canyon hat. Die Sicht auf die vorüberziehenden Schiffe, die Elbe und die Züge ist atemberaubend. 160 Meter hoch ist dieser Sandsteinfelsen.

 

Ein schmaler Weg führt oben am Rand der Schlucht entlang. Mit meinem schon fast blinden Lieblingshundund bin ich nicht besonders wagemutig und lasse sie nicht von der Leine. Taub ist sie auch schon und ich könnte sie noch nicht einmal zurück rufen, wenn sie sich dem Rand zu sehr nähern würde. Aber sie scheint die Gefahr der Tiefe zu wittern und hält gebührenden Abstand.

Nachdem ich auf dem Schild von den Fledermäusen gelesen habe, habe ich natürlich jeden Winkel der Felsen mit den Augen abgesucht. Seit Borneo und den 1000en Fledermäusen, die wir dort in den Höhlen des Mulu Nationalparks gesehen haben, bin ich ein totaler Fan der kleinen fliegenden Fellviecher. In Nicaragua am Rio San Juan hatten wir sogar welche in unserer, zum Dschungel hin offenen, Hütte.

 

Die Fesenstadt bei Tisa, auch Tyssauer Wände genannt:

Wir fahren durch das sicher sehenswerte Decin. Aber mir ist nicht nach Stadt und so lassen wir den Marktplatz mit den schönen alten Gebäuden unentdeckt hinter uns liegen. Bald darauf erreichen wir auch schon die ersten Felsen bei Tisa. Die ganze Gegend ist ein wunderbares Wanderparadies. Und wir werden heute die Felsenstadt erkunden. Normalerweise kostet diese Gebiet Eintritt, aber nicht um diese Jahreszeit.

 

Hier kann man sich leicht verlaufen!

Wir laufen und laufen, immer weiter hinein in diese wundervolle Felsenstadt. Auch Bonita macht super mit. Ich kann mir in der Regel Wege gut merken und hatte gedacht, dass wir uns wie in Polen bei dem Felsenirrgarten von  Bledne Skaly, auf einem Rundweg befinden würden. Etwa bei Fels Nummer 39, sie sind nummeriert, hatte ich plötzlich das Gefühl, auch durch den Stand der Sonne, es könne kein Rundweg sein. Nun hatte ich keine Ahnung, wie viele Felsen noch kommen würden und wie wir wieder zurück zum Parkplatz kommen würde. Bonita war tapfer gelaufen bis jetzt und den Rückweg würde sie schaffen, aber nicht mehr, dazu lahmte ihre Hüfte zu sehr. Auch würde ich den Rückweg noch finden, würde ich allerdings weiter laufen, könnte es sein, dass ich mich nicht mehr rückwärts an alle Verzweigungen erinnern könnte. Also entschied ich bei Fels Nummer 39, dass wir umkehren würden.

 

Refugio – wir ergattern das Sofa und ruhen uns aus.

Unterhalb des Aufstiegs, gegenüber der gelben Kirche befindet sich das gemütliche Restaurant Refugio, mit Sofaplatz, super freundlichen Menschen, auch sehr hundefreundlich und leckerem Essen zu kleinen Preisen. Ich war glücklich, Bonita hatte die Wanderung gut überstanden, wir hatten den Weg gefunden und nun lag sie zusammen gerollt unter dem Tisch. Ein glücklicher Hund macht auch den Hundebesitzer glücklich. ich hatte den Sofaplatz ergattert und so blieb ich eine ganze Weile hier sitzen und genoss meinen Wiener Kaffee mit Sahne!

Ein traumhafter Stellplatz im Spreewald

Auf der interaktiven Karte kannst Du ganz genau meine ganzen Stellplätze und Touren verfolgen. Bist Du auch im Minicamper unterwegs, wo übernachtest Du gerne? Bitte teile Deine Erfahrungen in den Kommentaren, ich würde mich riesig freuen. Vielleicht trifft man sich ja mal?

Von Tisa aus sausen wir zurück Richtung Berlin. Mein Plan ist es im Spreewald zu übernachten und dann am nächsten Mittag zurück nach Berlin zu fahren. Mir ist klar, dass der Spreewald ein Naturschutzgebiet ist und dort direkt würde ich auch keinen Schlafplatz suchen. Langsam wird es dunkel, was die Suche erschweren wird. Und tatsächlich, in Lübbenau (von wegen Natur, das ist eine fette Stadt) verfahre ich mich auch noch und somit ist es wirklich Dunkel geworden. In der Dunkelheit sehen alle Straßen gleich aus. Ich versuche Richtung Norden zu fahren und hoffe einfach auf ein Dorf, wo vielleicht ein kleiner Feldweg abgeht. In Schlepzig habe ich dann Glück. Die Dorfstraße ist in der Mitte gesperrt und es gibt eine Umleitung, von dieser führt ein Feldweg ab, der Lübbener Straße heißt. Den fahre ich ein Stück hinein, bis ich ein kleines Wiesenstückchen an einem Baum entdecke. Perfekt!

Dann packe ich Bonita in ihren Schlafsack, mache ihr noch eine Wärmflasche und auch ich muckel mich auf meinen Schaffellen ein, koche mir einen Tee und schalte das Hörbuch von Eckhard Tolle an. Ich bin mal wieder selig und hoffe auf eine ruhige Nacht.

Der nächste Morgen ist dann der Hammer, schöner könnte es kaum sein. Vor mir geht die Sonne über einem mit Eis überzogenem Stückchen Wiese auf. Alles ist mit gefrorenem Tau überzogen. Links blicke ich auf eine Kuhherde und die starren mich wiederum an. In der Ferne höre ich Gänse und leider auch etwas Verkehr auf einer Landstraße, aber eben in der Ferne. Und, mein Stellplatz befindet sich nicht im Naturschutzgebiet, das Gebiet des Inneren Unterpreewaldes beginnt ein paar Feldwege weiter.

 

 

Schläfst Du gerne im Minicamper? Wo hat es Dir am besten gefallen? Kennst Du Belveder, Tisa oder den Spreewald. Ich freue mich riesig, wenn Du etwas mit uns in den Kommentaren teilst.

 

Hier kommst Du zu den anderen Tschechien / Nordböhmen Berichten:

Unterwegs im Minicamper (8): Tschechien – Nordböhmen (1/4) – Wie es ist im Auto zu schlafen, den Morgenkaffee im Sonnenaufgang zu genießen & über das verwunschene Örtchen Jetrichovice.

Unterwegs im Minicamper (9): Tschechien – Nordböhmen (2/4) – Gruselige Kriegsmaschinen in Doubice, ein großer Peru-Fan in Krasna Lipa und über die Sehnsucht nach dem „Draußen“.

Unterwegs im Minicamper (10): Tschechien – Nordböhmen (3/4) – Kleine idyllische Dörfchen im Lausitzer Gebirge und da, wo die Zerge in den Felsen hausen.

 

Das war dabei auf unserer Tschechientour:

 

Tschechien Reiseführer Michael Müller Verlag: Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps.
Ich habe mir mehrer Reiseführer angesehen, aber diesen hier kann ich sehr empfehlen. Ich entscheide gerne nach Bildern, wohin ich möchte und dann brauche ich Karten und später erst die geschriebenen Infos. Perfekt!

 

MARCO POLO Karte Tschechien Blatt 1 Böhmen 1:200 000

Im Dacia Dokker ist vom Werk aus ein Navi drin, für den ich zusätzlich noch das Osteuropa Kartenmaterial gekauft habe. Aber ich mag es sehr gerne mir auf  einer Karte anzusehen, welche Gegenden interessant sein können, wo die nächsten Berge, Flüsse oder Seen  sind, wie der Abstand zu den anderen Orten ist…

 

Öko Lammfell Schaffell weiß 100-110 cm echtes Fell ökologisch gegerbt

Von diesen Fellen habe ich zwei hintereinander auf meiner Matratze liegen. Selbst bei Minusgraden im Auto ist es so schön warm. Am besten funktioniert es mit offenem Schlafsack, also wenn man direkt auf den Fellen liegt. Sie spiegeln ganz fantastisch die eigene Körpertemperatur. Herrlich!

 

6 Stück Magnethaken Haftkraft 34kg

Die perfekte Lösung, um kleinere Dinge anzubringen. Noch ist z.B. die Schnur für meinen vorderen Vorhang damit befestigt und im hinteren Teil die Hängeaufbewahrung.

 

Campingaz Camp Bistro XL Campingkocher

Ich war am Anfang sehr skeptisch, ob ich mich trauen würde auf dem kleinen Raum in meinem Dacia Dokker Minicamper mit offener Flamme zu kochen. Aber ganz schnell war klar dass dies mit diesem Kocher hier überhaupt kein Problem ist. Natürlich mit leicht offenen Fenstern und einem geraden Stand.

Bialetti Kitty 6 Tassen silber Espressokocher Edelstahl

Mit 6 Tassen sind natürlich Espressotassen gemeint. Mit dem Inhalt der Kanne fülle ich eine von meinen riesigen Kaffeetassen 🙂 Aber lecker! Ich freue mich schon abends auf einen leckeren Kaffee in meinem Camper mit Blick in die Natur und manchmal auch einem fantastischen Sonnenaufgang.

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.