Unterwegs im Minicamper (9): Tschechien – Nordböhmen (2/4) – Gruselige Kriegsmaschinen in Doubice, ein großer Peru-Fan in Krasna Lipa und über die Sehnsucht nach dem „Draußen“.

Doubice Daubitz Böhmische Schweiz mit dem Minicamper by Birgit Strauch Shiatsu & Bewusstseinscoaching

Doubice / Daubitz

Ganz am östlichen Rand des Nationalparks Böhmische Schweiz liegt der kleine Ort Doubice. In der Dorfmitte an der Touristeninformation, um diese Jahreszeit allerdings verwaist, liegt ein kleiner Skulpturen Park mit teils schönen Holzarbeiten, aber auch erschreckenden Kriegsfahrzeugen. Gegenüber befindet sich ein kleiner Parkplatz, von dem aus ein Feldweg, ein kleiner Rundweg durch das Dorf abzweigt. Von hier geht es entlang eines kleinen Bächleins zum Spielplatz. Weiter zum zugefrorenen See und wenn man sich links hält, kommt man an der Kirche vorbei wieder zurück. Endlich ein Spaziergang, den Bonita, mein alter, hinkender Lieblingshund noch mitmachen konnte.

 

Trotz der vielen liebliche Häuschen, hat es mir in Doubice nicht so richtig gefallen, irgendetwas lag in der Atmosphäre. Ich glaube es lag auch an diesem Skulpturenpark. Hier befindet sich auch ein großes Restaurant, aus dem für kurze Zeit laute Technomusik drang. Vielleicht hatte die Putzfrau die Musik aufgedreht?

Also es lohnt sich hier für einen kurzen Rundgang, aber zum verweilen für Stille- und Ruhesuchende erscheint es mir nicht der richtige Ort zu sein. Wohl aber für Familien mit Kindern, für die gibt es hier viel zu entdecken.

 

 

Bei den zwei Lamas von Kransa Lipa

Krasna Lipa Böhmische Schweiz mit dem Minicamper by Birgit Strauch Shiatsu & BewusstseinscoachingÜber Booking.com habe ich für 20€ plus 2€ für Bonita (pro Nacht) ein wirklich gemütliches Zimmer mit Bad und sogar kleiner Badewanne gebucht. U Lamy heißt das Guesthouse und Thomas der Besitzer spricht sogar richtig gut deutsch. Ich habe ihn später vor dem Guesthouse noch mit seinem großen, total lieben Hund getroffen. Thomas ist jederzeit für ein Pläuschchen offen und weiß viel über die Gegend oder eben seine Lamas zu erzählen.

Übrigens die Tschechen sind die totalen Hundefreunde. Überall, wo ich mit Bonita auftauchte wurde sie herzlich willkommen geheißen und verknuddelt.

Leider ist Bonita, nun 2 Monate später, in den Hundehimmel gegangen. Hier zu unserer letzten gemeinsamen Fahrt und ihrem großen Geschenk, das sie noch für mich hatte.

 

Und plötzlich hatten wir ein Lama:

Thomas erzählte, wie ein Freund zu seiner Hochzeit ein Lama geschenkt bekam und es eigentlich nur kurz in seinem Garten „parken“ wollte. Naja und irgendwie ist es dann geblieben, das war vor 10 Jahren. Da Lamas nicht gerne alleine sind hat es bald einen Kumpel bekommen und zur Zeit leben auch noch drei Schafe mit in der Herde, die sich ihre Unterkunft verdienen, indem sie immer mal wieder als Rasenmäher verliehen werden.

Leider muss man eine wichtige Entscheidung treffen, wenn man ein Lama im Garten beherbergt:

Blumen oder Lamas? Beides geht nicht, sie fressen einfach alles, sobald es durch die Erde bricht.

Thomas scheint ein großer Peru Fan zu sein, was ich sehr sympathisch finde. Auch ich habe wunderschöne Erinnerungen an Peru und seine Lamas, Hier in Tschechien im Guesthouse gibt es sogar peruanischen Wein zu kaufen.

 

 

Krasna Lipa Böhmische Schweiz mit dem Minicamper by Birgit Strauch Shiatsu & BewusstseinscoachingCafe U Frinda

Leicht zu finden, denn es gibt nur den Marktplatz in Krasna Lipa, der sich wirklich anzusehen lohnt. Hier findet ihr im grünen Haus eine riesige Touristeninformation, wo man Karten, auch Wanderkarten der Region kaufen kann. Natürlich auch Andenken und die kleine Ausstellung des Nationalparks sah ebenfalls sehr spannend aus. Ich mag nur generell keine Ausstellungen (ich bin lieber draußen!)

Ebenso gibt es einen gut sortierten Lebensmittelladen mit einer frischen Wursttheke (Salami aus Tschechien ist nun wirklich was Feines!), eine Schokoladenmanufaktur (im gelben Haus, sehr interessant!) und für Bierliebhaber die Brauerei im weißen Haus. Hier kann man auch warm essen.

Ganz besonders möchte ich euch das kleine freundliche, familiäre Cafe U Frinda in dem Fachwerkhaus empfehlen. Der Kaffee schmeckt und ist wirklich mit Liebe zubereitet, jeder Sonnenstrahl auf meinem Cappuccino wurde einzeln gezeichnet. Dazu gebt es eine große, leckere Kuchenauswahl und die beiden Frauen waren so wahnsinnig hundefreundlich und haben Bonita ohne Ende verknuddelt. Zumindest die eine Dame sprach ganz gut englisch, ich glaube deutsch wurde hier nicht gesprochen.

 

Krasna Lipa Böhmische Schweiz mit dem Minicamper by Birgit Strauch Shiatsu & BewusstseinscoachingGanz ehrlich – ich war ein wenig unzufrieden mit der Entscheidung ins Guesthouse gegangen zu sein. Vielleicht war es für Bonita gemütlicher, aber ein Zimmer kann einfach nicht das Glücksgefühl ersetzen, dass es mir gibt, wenn ich morgens in meinem Dacia Dokker erwache und in den Sonnenaufgang sehe. An diesem Morgen konnte ich den Sonnenaufgang nur an den gefrorenen Scheiben von außen sehen und bei diesem Anblick fühlte ich diese Sehnsucht in mir. Dieses Ziehen in der Herzgegend, welches mich dazu drängt draußen zu sein. Im Guesthouese U Lamy habe ich mich wunderbar wohl gefühlt, aber mein Zimmer hatte vier Wände und eine Decke und war einfach so verdammt weit weg vom Draußen, dem Wind, dem Sonnenaufgang, den Gerüchen, dem Leben…

Und wenn ich Bonita bei der nächsten Tour zwei Wärmflaschen mache, ich glaube ich will nicht mehr ins Hotel.

 

Warst Du schon mal in der Böhmischen Schweiz? Oder bist Du öfter mal im Camper unterwegs oder schläfst gerne draußen? Ich freue mich riesig über Deinen Kommentar!

 

Und noch ein paar Gründe mehr, warum es draußen am Schönsten ist:

Über die Natur, das Göttliche, unsere Seelenfunken und neue Flip Flops!

 

Hier kommst Du zu den anderen Tschechien / Nordböhmen Berichten:

Unterwegs im Minicamper (8): Tschechien – Nordböhmen (1/4) – Wie es ist im Auto zu schlafen, den Morgenkaffee im Sonnenaufgang zu genießen & über das verwunschene Örtchen Jetrichovice.

Unterwegs im Minicamper (10): Tschechien – Nordböhmen (3/4) – Kleine idyllische Dörfchen im Lausitzer Gebirge und da, wo die Zerge in den Felsen hausen.

Unterwegs im Minicamper (11): Tschechien – Nordböhmen (4/4) – Zum Aussichtspunkt Belveder, den Felsentürmen (Tyssauer Wände) bei Tisa und eine traumhafte Nacht unter Wildgänsen im Spreewald.

 

 

 

 

Das war dabei auf unserer Tschechientour:

 

Tschechien Reiseführer Michael Müller Verlag: Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps.
Ich habe mir mehrer Reiseführer angesehen, aber diesen hier kann ich sehr empfehlen. Ich entscheide gerne nach Bildern, wohin ich möchte und dann brauche ich Karten und später erst die geschriebenen Infos. Perfekt!

 

MARCO POLO Karte Tschechien Blatt 1 Böhmen 1:200 000

Im Dacia Dokker ist vom Werk aus ein Navi drin, für den ich zusätzlich noch das Osteuropa Kartenmaterial gekauft habe. Aber ich mag es sehr gerne mir auf  einer Karte anzusehen, welche Gegenden interessant sein können, wo die nächsten Berge, Flüsse oder Seen  sind, wie der Abstand zu den anderen Orten ist…

 

Öko Lammfell Schaffell weiß 100-110 cm echtes Fell ökologisch gegerbt

Von diesen Fellen habe ich zwei hintereinander auf meiner Matratze liegen. Selbst bei Minusgraden im Auto ist es so schön warm. Am besten funktioniert es mit offenem Schlafsack, also wenn man direkt auf den Fellen liegt. Sie spiegeln ganz fantastisch die eigene Körpertemperatur. Herrlich!

 

6 Stück Magnethaken Haftkraft 34kg

Die perfekte Lösung, um kleinere Dinge anzubringen. Noch ist z.B. die Schnur für meinen vorderen Vorhang damit befestigt und im hinteren Teil die Hängeaufbewahrung.

 

Campingaz Camp Bistro XL Campingkocher

Ich war am Anfang sehr skeptisch, ob ich mich trauen würde auf dem kleinen Raum in meinem Dacia Dokker Minicamper mit offener Flamme zu kochen. Aber ganz schnell war klar dass dies mit diesem Kocher hier überhaupt kein Problem ist. Natürlich mit leicht offenen Fenstern und einem geraden Stand.

Bialetti Kitty 6 Tassen silber Espressokocher Edelstahl

Mit 6 Tassen sind natürlich Espressotassen gemeint. Mit dem Inhalt der Kanne fülle ich eine von meinen riesigen Kaffeetassen 🙂 Aber lecker! Ich freue mich schon abends auf einen leckeren Kaffee in meinem Camper mit Blick in die Natur und manchmal auch einem fantastischen Sonnenaufgang.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.