Unterwegs im Minicamper (20): Tschechien (1/4) Ostböhmen – Ein Traum-Stellplatz am Waldrand, die Adersbacher Felsenstadt & ein magischer Waldsee.

Mit dem Minicamper zur Felsenstadt Adersbach Tschechei by Birgit Strauch Bewusstseinscoaching & Shiatsu

 

Unsere erste Nacht verbringen wir noch in Polen in Mieroszow:

Endlich war ich mal wieder ein paar Tage unterwegs. Alleine, obwohl das ist nicht ganz richtig, denn Arya, meine treue, kleine, spanische Podencomixhündin ist auch dabei. Diese Tage der absoluten Freiheit, fast Wildheit bedeuten mir ganz viel. Mit Wildheit meine ich das Draußen sein, kaum Menschen zu sehen, einfach nur ich, die Felsen, der Himmel, Wiesen und Felder, die Vögel, Rehe und Hasen… Für mich ist dies das Größte, schon immer gewesen und egal in welchem Land. Ich mag es gerne menschenleer. Mein kleiner Minicamper gibt mir die Möglichkeit wendig und schnell (wenn ich nicht gerade im Stau stehe, wie heute fast drei Stunden lang!), überall hinzukommen und dann recht unauffällig einfach irgendwo zu stehen, alles dabei zu haben, also meine Küche, mein Bett, Bücher, Regenschutz, Schatten oder eine Heizung und somit völlig frei zu sein, wie lange ich bleiben möchte. Mir wird es nicht langweilig hier draußen, ich kann ewig in die Bäume, auf eine Wiese oder in die Wolken am Himmel sehen.

Natürlich ist uns körperliche Bewegung wichtig und was gibt es Schöneres, als dazu in diesen absolut genialen, verwinkelten Felsenlandschaften, wie z.B. die Adersbacher Felsenstadt, herumzukraxeln. Arya, die eigentlich ein ruhiges Gemüt hat, drehte hier total auf, ihre Lebensfreude und Entdeckergeist war kaum zu bremsen. Leider konnte ich sie nicht immer von der Leine lassen. Ich hätte Sorge gehabt, dass sie abstürzt. Und erlaubt ist es leider auch nicht, zumindest in den Felsenstädten.

 

Wir stehen auf einem einsamen Wald-Parkplatz, direkt hinter Mieroszow.

Hier beginnt ein herrlicher Nadelwald, außerdem gibt es Bänke und Tische, teils überdacht und sogar ein Plumsklo. Ich denke, dass hier auch ein größeres Wohnmobil stehen könnte und keiner etwas dagegen hätte.

Du findest den Platz natürlich auf meiner interaktiven Karte für Minicamper – Stellplätze.

Und abends gemütlich zum Einschlafen höre ich gerne noch ein Hörbuch.

Da ich selber so gerne Hörbücher höre und selber auch Audible Abonnent bin, mache ich hier mal ein bisschen Werbung, vielleicht ist das ja was für Dich:

 

Ich habe das Gefühl, wenn manchmal gesagt wird, der Mensch braucht Nahrung, ein Dach über dem Kopf, vielleicht noch einen lieben Menschen zum kuscheln und dann wären die Grundbedürfnisse erfüllt, dann fehlt mir hier ganz eindeutig ein weiterer Aspekt. Etwas, was wie eine unsichtbare Energie ist, die hier draußen wabert und die ich aufnehmen kann. Irgendwie mit dem Atem und irgendwie auch nicht. Mehr mit dem Sein, einfach hier sein, nichts tun und gucken… Es ist diese Kraft, Energie, die es wirklich nur in der Natur gibt. Am deutlichsten zu spüren noch in der weitestgehend unberührten Natur. So ganz unberührt ist das hier alles auch nicht, es gibt Wanderwege und Infotafeln oder eben Felder, die bewirtschaftetet werden und doch gibt es dazwischen auch wildere Plätze, wie die weitläufige Wälder und rauschende Bäche im Adlergebirge. Und hier fließt diese Kraft aus der Natur in meine Poren, ohne dass ich etwas dafür tum müsste. Die Trennung der Dinge von mir ist fühlbar aufgehoben. Ich könnte mich auch gar nicht dagegen wehren oder das irgendwie steuern, es passiert einfach. – Weißt Du, was ich meine? Über einen Kommentar freue ich mich riesig!

Darum bin ich so gerne hier draußen und das auch am liebsten alleine. Obwohl, wenn ich jemanden finden könnte, der das in aller Stille mit mir teilt, dann bräuchte ich dazu auch nicht alleine zu sein. Bin mal gespannt, ob ich diesen Menschen nicht schon gefunden habe 😉

 

Morgenstimmung über den Wiesen bei Mieroszow

Ich wache um halb fünf auf und bin hellwach. Ich habe unglaublich gut geschlafen. Die Vögel zwitschern und bei einem ersten Kaffee kann ich beobachten, wie sich langsam der Nebel verzieht und die rote Sonne hinter den Hügeln hervorlugt.

Übrigens auch Polen hat traumhafte Felsen zu bieten: Hier war ich mit meinem vorherigen Hund Bonita im Winter im Heuscheuergebirge wandern:

Unterwegs im Minicamper (7): Wintercamping in Polen – Heuscheuergebirge (2/2) – Wanderung zum Irrgarten von Bledne Skaly im Nebel & Startschwierigkeiten im Schlaubetal (die Batterie ist leer).

 

 

Die Adersbacher Felsenlandschaft im Norden der Tschechei:

 

Als wir die Adersbacher Felsenstadt erreichen ist es ca. sieben Uhr in der Früh. Hier hat noch nichts offen und so zahlen wir auch keinen Eintritt. Später, gegen 10.00 Uhr, als wir schon wieder gingen, hatten die kleinen Souvenirläden, wo ich Geld wechseln konnte (50€ in 1200 Kronen, also etwa 80 Kronen weniger, gegenüber der Bank) und Fastfood-Buden auf.

Der Eingang zur Felsenstadt liegt direkt am Bahnhof von Adrspach. Öffnungszeiten werden von 8.00 -18.00 Uhr angegeben, aber außerhalb dieser Zeiten ist natürlich nicht geschlossen und man kann einfach so hinein gehen. Es gibt in der Nähe auch einen Campingplatz, wo man auch Holzhütten mieten kann, da dieser aber direkt an der Straße Teplice liegt, hätte ich hier auf gar keinen Fall bleiben wollen. Wer also Ruhe sucht, der sollte auf meinem kleinen Waldparkplatz (siehe oben) in Polen bleiben. Auch auf dem Parkplatz vor dem Eingang zur Felsenstadt haben mehrere Leute in ihren Minicampern übernachtet, siehe das eine Photo. Ebenso haben in der Felsenstadt drei Kletterer am Sandstrand in ihren Schlafsäcken gelegen. Hier weiß ich natürlich nicht, inwiefern dies wirklich „erlaubt“ ist. Also ihr findet eine Menge Möglichkeiten wild zu campen, wenn ihr das möchtet.

 

 

Der See ist magisch!

Ich bin tief berührt, wie friedvoll dieser herrliche See vor uns liegt. Magisch, traumhaft. Um diese Tageszeit wäre es auch möglich hier zu schwimmen, was etwas später, gegen 8.00 auch einige Tschechen tun. Auf der anderen Seite gibt es einen kleinen Sandstrand und hier sehe ich drei bewohnte Schlafsäcke rumliegen. Also auch das scheint hier möglich zu sein. Arya ist kaum zu halten, sie liebt es zu klettern,  im Sand zu toben und ganz besonders diese kühle Luft am Morgen, alles duftet und diese vielen Vögel. Ein Glück, dass wir so früh aufgewacht sind und dieses Paradies nun für uns alleine genießen können.

 

Rundgang durch die Felsenlandschaft Adersbach

Etwa 3,5 Km lang ist der Rundweg und nur am Ende mit vielen Hochs und Tiefs und etwas Kletterei zu bewältigen. Ich war gar nicht darauf vorbereitet zu wandern, wir hatten noch nicht gefrühstückt, Wasser hatte ich auch keines dabei, aber in der kühlen Morgenluft ging das auch so. Und länger als drei Stunden haben wir für den See und die Felsen mit vielen Genießer-Pausen auch nicht gebraucht.

Wer möchte kann auf einem gelb markierten Wanderweg durch die Wolfsschlucht zu den Wekelsdorfer Felsen wandern. Das würde ich gerne noch mal machen, aber das Ziel für diese Minicamper Tour war das Adlergebirge und darum wollten wir dann auch weiter, oder besser gesagt ich wollte weiter, ich glaube Arya hätte hier in der Felsenstadt ewig verweilen können.

 

 

Endlich Frühstück oder auch ein möglicher Minicamper Stellplatz!

Nicht weit weg von den Adersbacher Felsen entdecken wir einen schönen Stellplatz, der sich sicher auch für eine Nacht eignen würde. Wir suchen allerdings noch keinen Platz für die Nacht, sondern nur ein ruhiges Plätzchen für ein gutes Frühstück mit Rührei und gebratenem Gemüse und natürlich Platz für Arya, ohne Leine zu laufen.

Du findest den Platz natürlich auf meiner interaktiven Karte für Minicamper – Stellplätze.

 

Warst Du schon mal in Tschechien? Wie hat es Dir gefallen? Bist Du ein Camper? Hast Du einen Traum-Stellplatz, den Du teilen möchtest? Hast Du Fragen? Ich freue mich über Deinen Kommentar.

 

So geht es weiter auf unserer Minicamper Tour durch Ostböhmen:

Unterwegs im Minicamper (21): Tschechien (2/4) Ostböhmen – das Adlergebirge: Burg Potstejn, Wilde Wälder bei Zdobnice & die Totenköpfe der Kaplica Czaszek.

Unterwegs im Minicamper (22): Tschechien (3/4) Ostböhmen – Ein Badesee bei Broumov, ein Stellplatz mit Kamillenblütenduft & eine Wanderung durch die Parchower Felsenlandschaft.

Unterwegs im Minicamper (23): Tschechien (4/4) Nordböhmen & am Elbufer – Jetrichovice, Felsenburg Falkenstein & über meine geliebte Elbe.

 

 

Das war dabei auf unserer Tschechientour:

 

Tschechien Reiseführer Michael Müller Verlag: Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps.
Ich habe mir mehrer Reiseführer angesehen, aber diesen hier kann ich sehr empfehlen. Ich entscheide gerne nach Bildern, wohin ich möchte und dann brauche ich Karten und später erst die geschriebenen Infos. Perfekt!

 

MARCO POLO Karte Tschechien Blatt 1 Böhmen 1:200 000

Im Dacia Dokker ist vom Werk aus ein Navi drin, für den ich zusätzlich noch das Osteuropa Kartenmaterial gekauft habe. Aber ich mag es sehr gerne mir auf  einer Karte anzusehen, welche Gegenden interessant sein können, wo die nächsten Berge, Flüsse oder Seen  sind, wie der Abstand zu den anderen Orten ist…

 

Öko Lammfell Schaffell weiß 100-110 cm echtes Fell ökologisch gegerbt

Von diesen Fellen habe ich zwei hintereinander auf meiner Matratze liegen. Selbst bei Minusgraden im Auto ist es so schön warm. Am besten funktioniert es mit offenem Schlafsack, also wenn man direkt auf den Fellen liegt. Sie spiegeln ganz fantastisch die eigene Körpertemperatur. Herrlich!

 

6 Stück Magnethaken Haftkraft 34kg

Die perfekte Lösung, um kleinere Dinge anzubringen. Noch ist z.B. die Schnur für meinen vorderen Vorhang damit befestigt und im hinteren Teil die Hängeaufbewahrung.

 

Bialetti Kitty 6 Tassen silber Espressokocher Edelstahl

Mit 6 Tassen sind natürlich Espressotassen gemeint. Mit dem Inhalt der Kanne fülle ich eine von meinen riesigen Kaffeetassen 🙂 Aber lecker! Ich freue mich schon abends auf einen leckeren Kaffee in meinem Camper mit Blick in die Natur und manchmal auch einem fantastischen Sonnenaufgang.

 

Campingaz Kochgerät Bistro 250 S mit Zündsicherung

Seit Beginn der Minicampertouren mein treuer Begleiter. Ich kann so gar nichts negatives über den Kocher sagen. Nur, wenn Du auch vorhast draußen zu kochen, dann sollte ein Windschutz nicht fehlen, sonst dauert es zu lange, bis das Essen fertig ist.

 


Faltbar Aluminium Windschutz, 10 Stücke Outdoor-Aluminium-Windschutz für Campingkocher
Im Sommer macht es einfach Spaß, draußen zu kochen. Nicht immer steht man aber an einem windgeschützten Plätzchen.Das Preis-Leistung-Verhältnis ist absolut optimal bei diesem Windschutz.

 

 


  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.