Unterwegs im Minicamper (39) – Mal wieder Tschechien (6/6): Böhmische Schweiz – Wanderung zum Marienfelsen und der Wilhelminenwand bei Jetřichovice (Dittersbach).

Mit dem Minicamper zur Wilhelminenwand bei Jetřichovice by Birgit Strauch

Marienfelsen (Mariina skála) bei Jetřichovice (Dittersbach)

Nach einer traumhaften Nacht im Minicamper vor der Burgruine und dann einem leckeren Frühstück auf Burg Tollenstein, war mir oder ich spreche mal für uns, war uns nach Bewegung.
Im Sommer war ich schon einmal von Jetřichovice (den Parkplatz, Marienfelsen, Wilhelminenwand und die Felsenburg Falkenstein, habe ich auf meiner Karte vermerkt) aus zur Felsenburg Falkenstein gelaufen. Um zur Felsenburg Falkenstein zu gelangen, biegt man vor dem ehemaligen Kindersanatorium Dittersbach rechts ab. Aber wir halten uns diesmal links von dem rosafarbenen Schlösschen und gehen einfach geradeaus in den Wald hinein. Arya hat heute ein wenig Pech. Normalerweise ist Montag ein guter Wandertag, denn nur wenige Wanderer sind im Vergleich zum Wochenende unterwegs. Aber heute wimmelt es hier nur so von bärtigen Waldarbeitern mit motorisierten Schubkarren. So kann sie erst recht spät von der Leine gelassen werden.

Mein spanisches Straßenköterli hat so gar keine Höhenangst:

Arya, mein Abenteuerhund stürmt vorne weg. (So kam ich zu einem spanischen Straßenhund!) Da sie sehr lebendig und schnell ist, lasse ich sie hier lieber an der Leine, dass sie nicht übermütig, aus Versehen in die Tiefe springt. Während sie bei Begegnungen mit bellenden Hunden und lauten Geräuschen so richtig ängstlich ist, zeigt sie in der Höhe oder auf Treppen und Gittern so gar keine Scheu. Voll der coole Lieblingshund 🙂 !

Die Aussicht ist der Hammer!

Ich finde, in solchen Momenten fehlt nichts. Es stimmt einfach alles. Alles fließt und schwingt und ich fühle mich glücklich! Mein Kopf ist frei, die Gedanken verstummen und es fühlt sich so leicht an, als wären mir Flügel gewachsen und ich könnte jeden Moment abheben.

 

Wilhelminenwand (Vilemínina stěna) bei Jetřichovice

Von den Marienfelsen steigen wir dann wieder hinunter auf den Hauptweg, halten uns links und erreichen auch schon bald Balzers Lager, einen schattigen Rastplatz. Von hier noch mal ein strammer Aufstieg und dann sind wir oben auf der Wilhelminenwand. Leider ist es sehr windig, so halten wir es nicht lange auf der ungeschützten Felsenterrasse aus, aber es gibt hier oben auf dem Plateau jede Menge herrlicher Aussichtspunkte, auch geschützt zwischen Bäumen.

 

 

Und dann ist unser Kurztrip auch schon wieder zu Ende. Zwei Monate wird es dauern, bis ich wieder auf Tour gehe. Aber das hat einen wunderschönen Grund: Ich habe einen ganz wunderbaren Mann kennen gelernt und erst mal jede freie Minute mit ihm verbracht. Aber bald, bald fahren wir wieder los. Ich habe das Unterwegssein einfach im Blut, ich muss dann einfach los, da kann mich leider auch die Liebe nicht halten. Aber ich komme ja wieder!

Noch ein paar Eindrücke von der Rückfahrt. Leider, leider habe ich mir nicht aufgeschrieben, in welchem Ort ich diese lustige Bücherwand fotografiert habe. Es könnte in Krasna Lipa gewesen sein.

 

Warst Du schon mal in Tschechien? Wie hat es Dir gefallen? Bist Du ein Camper? Hast Du einen Traum-Stellplatz, den Du teilen möchtest? Hast Du Fragen? Ich freue mich über Deinen Kommentar.

 

Hier geht es zu unserer Packliste für Minicamper Touren.

Wenn Du gerne mal etwas bei Amazon bestellst, dann kannst Du mich und meinen Blog unterstützen, indem Du etwas (es muss kein von mir empfohlenes Produkt sein!) über einen Link von meiner Seite bestellst.

Neu dazu gekommen auf meiner Packliste:

SUAOKI Power Station 150Wh, mit 220V AC-Steckdose, 4 DC-Ports, 4 USB-Ports und fetter Taschenlampe

Das coole an dieser Powerstation ist, dass ich hiermit meine 220V- Heizdecke betreiben kann. Auf höchster Stufe immerhin etwas über zwei Stunden. Das reicht locker, um das Bett in kühlen Nächten vorzuwärmen! Oder eben um mein Notebook, Kamera Akkus oder das Handy zu laden.

 

Büchertipps zum Thema Heilung, Meditation & spirituelle Entwicklung.

 

Hier kommst Du zu den weiteren Berichten der „Mal wieder Tschechien“ Tour:

Unterwegs im Minicamper (34) – Mal wieder Tschechien (1/6): Böhmische Schweiz – Eine stürmische Nacht im Wald bei Mikulášovice, eine geniale Aussicht vom Berg Tanzplan und ein weiterer Minicamper Stellplatz an einer dreieckigen Kapelle.

Unterwegs im Minicamper (35) – Mal wieder Tschechien (2/6): Böhmische Schweiz – Wanderung von Khaa/Kyjov entlang der Kirnitzsch zur Feenhöhle. Mehr traumhafte Natur geht nicht!!!

Unterwegs im Minicamper (36) – Mal wieder Tschechien (3/6): Böhmische Schweiz – Eine ruhige Nacht auf einem Waldparkplatz bei Doubice/ Daubitz & Kleinstadtidylle in Chřibská/ Kreibitz.

Unterwegs im Minicamper (37) – Mal wieder Tschechien (4/6)- ein kurzer Abstecher über die Grenze: Kloster/Burg Oybin (D)

Unterwegs im Minicamper (38) – Mal wieder Tschechien (5/6): Böhmische Schweiz – Burgruine Tollenstein / Hrad Tolštejn & ein perfekter Stellplatz mit Aussicht.

Unterwegs im Minicamper (39) – Mal wieder Tschechien (6/6): Böhmische Schweiz – Wanderung zum Marienfelsen und der Wilhelminenwand bei Jetřichovice (Dittersbach).

Das könnte Dich auch interessieren: Minicamper Tour durch Ostböhmen:

Unterwegs im Minicamper (20): Tschechien (1/4) Ostböhmen – Ein Traum-Stellplatz am Waldrand, die Adersbacher Felsenstadt & ein magischer Waldsee.

Unterwegs im Minicamper (21): Tschechien (2/4) Ostböhmen – das Adlergebirge: Burg Potstejn, Wilde Wälder bei Zdobnice & die Totenköpfe der Kaplica Czaszek.

Unterwegs im Minicamper (22): Tschechien (3/4) Ostböhmen – Ein Badesee bei Broumov, ein Stellplatz mit Kamillenblütenduft & eine Wanderung durch die Parchower Felsenlandschaft.

Unterwegs im Minicamper (23): Tschechien (4/4) Nordböhmen & am Elbufer – Jetrichovice, Felsenburg Falkenstein & über meine geliebte Elbe.

Und meine erste Minicampertour, im Winter nach Nordböhmen:

Unterwegs im Minicamper (8): Tschechien – Nordböhmen (1/4) – Wie es ist im Auto zu schlafen, den Morgenkaffee im Sonnenaufgang zu genießen & über das verwunschene Örtchen Jetrichovice.

Unterwegs im Minicamper (9): Tschechien – Nordböhmen (2/4) – Gruselige Kriegsmaschinen in Doubice, ein großer Peru-Fan in Krasna Lipa und über die Sehnsucht nach dem „Draußen“.

Unterwegs im Minicamper (10): Tschechien – Nordböhmen (3/4) – Kleine idyllische Dörfchen im Lausitzer Gebirge und da, wo die Zerge in den Felsen hausen.

Unterwegs im Minicamper (11): Tschechien – Nordböhmen (4/4) – Zum Aussichtspunkt Belveder, den Felsentürmen (Tyssauer Wände) bei Tisa und eine traumhafte Nacht unter Wildgänsen im Spreewald.

 

 

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, bitte teilen!

 


Dezember 1st, 2018

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.