Peru (11/13) – Titicaca See – Taquile: Gefangen in einer Touristengruppe & der Waschmittelbusch.

natürliches Waschmittel Taquile Titicaca See by Birgit Strauch Shiatsu & Bewusstseinscoaching

Von der Insel Amantani sind wir schon um 9.00 Uhr gestartet, nach einer wundervollen Übernachtung bei einer ganz herzlichen Gastfamilie. Auf Taquile hatten wir bloß die Zeit, einmal quer über die Insel zu laufen, der Weg war vorgegeben und nicht zu verfehlen. Das ist ja mal wieder was für mich gewesen: Keine Zeit zum herumstreunen und die Chance auf unvergessliche Begegnungen. Ich mag keine geführten Touren und doch ist es diesmal die einzige Möglichkeit für mich gewesen, auf die Inseln zu kommen, da ich einfach zu wenig Zeit zum selber organisieren hatte.

Taquile liegt im Titicaca See, 45 km von Puno entfernt, ist 5,5 Kilometer lang und 1,6 Kilometer breit.

Für mich war die Wanderung über die Insel viel zu schnell zu Ende und wir saßen in einem für uns reserviertem Restaurant zum Mittagessen zusammen. Allerdings, beim Essen gab es eine Vorführung, von unserem Reiseleiter, zu den Trachten, und auch zu einem Busch, dessen Blätter, im Mörser zerkleinert als Waschmittel dienten.

Für Wanderrouten-Inspirationen kann ich Euch den Rother Wanderführer empfehlen:

Peru: Die schönsten Wanderungen und Trekkingtouren. 62 Touren (Rother Wanderführer)

Taquile ist auf jeden Fall eine schöne Insel, aber kein Vergleich zur weitaus ursprünglicheren Insel Amantani. Nachmittags geht es zurück nach Puno, wo ich mich am nächsten Tag in den pulsierenden Trubel des Karnevals stürzte. Einige der Tänzer einer Musikgruppe hatten Ratschen aus Gürteltieren. Allerdings muss man Pauken und Trompeten mögen, denn viel andere Musik ist auf dem Karneval in Puno nicht zu hören. Solltet ihr zum Karneval in der Nähe von Puno sein, dann lasst Euch das nicht entgehen, aber auch daran denken, ein Zimmer vorher zu reservieren, sonst könnte das schwierig werden.

 

Buchempfehlungen für Peru:

Peru, Bolivien (Reise Know How Reiseführer)

Stefan Loose Reiseführer Peru, Westbolivien: mit Reiseatlas

Das Lachen der Geister: Meine Reise zu den Schamanen – Magie und Rituale am Amazonas

Awayu: Die Quechua-Frau Hilaria Supa Huamán erzählt aus ihrem Leben

 

 

Warst Du schon mal in Peru oder Bolivien? Wie hat es Dir gefallen? Ich würde mich riesig über einen Kommentar von Dir freuen. – Ganz unten auf der Seite! Verpasse keinen neuen Beitrag und abonniere meinen Newsletter!

 

Diese Berichte könnten Dich auch interessieren:

Peru (1/13) – Lima: Das erste Mal in Südamerika, Miraflores & der Katzenpark                                        Peru (2/13) – Huacachina: Oase, Dünen, Hexenkult und eine 7-köpfige Palme
Peru (3/13) – Islas Ballestas: Gelbe Seelöwen, Pinguine und Millionen Vögel.
Peru (4/13) – Arequipa: Eine wunderschöne Stadt mit Blick auf den Vulkan Misti.
Peru (5/13) – Arequipa – Monasterio de Santa Catalina: ein Kraftort!
Peru (6/13) – Colca Canyon – Chivay: Vicuñas, Coca Tee & Meerschwein frittiert!
Peru (7/13) – Colca Canyon: Yanque & Maca: Condore, Lamas, Colca Sour und laute Musik am frühen Morgen.
Peru (8/13) – Cabanaconde – Wanderung nach Llahuar: Einsame Bergwelt, Kakteen, heiße Quellen & ein Skorpion in meinem Bad.

 

Über die Grenze nach Bolivien:

Bolivien (1/5) – La Paz: Gehängte Puppen und die Straße des Todes.
Bolivien (2/5) – Coroico: Sol y Luna, mein Bungalow über den Wolken.
Bolivien (3/5) – Titicacasee – Copacabana: Stulpen, Mützen, Andenkenläden ohne Ende.
Bolivien (4/5) – Isla del Sol – Challapampa: Mystisch & Wunderschön!!!                                           Bolivien (5/5): Hunde Hunde Hunde

 

Und wieder zurück nach Peru:

Peru (9/13) – Uros: Eine Nacht auf einer Schilfinsel bei Freddies Familie. Wir fischen, spielen Volleyball & es ist toll.
Peru (10/13) – Titicaca See – Amantani: eine traumhafte Insel, die Inka-Ruine Pachamama & eine herzliche Gastfamilie.
Peru (12/13) – Karneval in Puno mit unendlich vielen Tänzern, Pauken, Trompeten & Ratschen aus Gürteltieren.
Peru (13/13) – zurück in Lima: Barranco, Graffiti & eine prächtige Altstadt mit Katakomben und Totenköpfen.

 


Februar 12th, 2017

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.