Bolivien (5/5): Hunde Hunde Hunde

Ruta de la muerte Strasse des Todes by Birgit Strauch Bewusstseinscoach & Shiatsu

Meine ersten Hundfreundschaften schloss ich an der Strasse des Todes auf dem Weg nach Coroico. Immer wieder bemerkenswert, wie Hunde auf einen zukommen, sich eine Streicheleinheit abholen und dann wieder weiterziehen. Und manchmal sind es ja echt süße Kerle.

In Coroico dagegen gab es eher Katzen, vielleicht lag es aber auch an dem Regen, der mich dort erwischt hat, dass sich alle Hunde bei diesem Hundewetter verkrochen hatten. Es war sehr viel am Regnen, als ich hier war.

Eine ganze Hundebande, ein fast ein wenig furchteinflössendes Hunderudel begegnete mir dagegen in Copacabana am Titicacasee. Mit Vollgas und untereinander sich verfolgend und sich anknurrend liefen sie an mir vorbei.

 

Buchempfehlungen für Bolivien:

Bolivien kompakt (kleiner Reiseführer von Reise Know How)

Bolivien: Die schönsten Wanderungen und Trekkingrouten. 52 Touren (Rother Wanderführer)

Reise durch einen einsamen Kontinent: Unterwegs in Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien und Chile (Taschenbücher)

Reise Know-How Landkarte Bolivien (1:1.300.000): world mapping project

 

 

Warst Du schon mal in Peru oder Bolivien? Wie hat es Dir gefallen? Ich würde mich riesig über einen Kommentar von Dir freuen. – Ganz unten auf der Seite! Verpasse keinen neuen Beitrag und abonniere meinen Newsletter!

 

Diese Berichte könnten Dich auch interessieren:

Peru (1/13) – Lima: Das erste Mal in Südamerika, Miraflores & der Katzenpark                                        Peru (2/13) – Huacachina: Oase, Dünen, Hexenkult und eine 7-köpfige Palme
Peru (3/13) – Islas Ballestas: Gelbe Seelöwen, Pinguine und Millionen Vögel.
Peru (4/13) – Arequipa: Eine wunderschöne Stadt mit Blick auf den Vulkan Misti.
Peru (5/13) – Arequipa – Monasterio de Santa Catalina: ein Kraftort!
Peru (6/13) – Colca Canyon – Chivay: Vicuñas, Coca Tee & Meerschwein frittiert!
Peru (7/13) – Colca Canyon: Yanque & Maca: Condore, Lamas, Colca Sour und laute Musik am frühen Morgen.
Peru (8/13) – Cabanaconde – Wanderung nach Llahuar: Einsame Bergwelt, Kakteen, heiße Quellen & ein Skorpion in meinem Bad.

 

Über die Grenze nach Bolivien:

Bolivien (1/5) – La Paz: Gehängte Puppen und die Straße des Todes.
Bolivien (2/5) – Coroico: Sol y Luna, mein Bungalow über den Wolken.
Bolivien (3/5) – Titicacasee – Copacabana: Stulpen, Mützen, Andenkenläden ohne Ende.
Bolivien (4/5) – Isla del Sol – Challapampa: Mystisch & Wunderschön!!!                                           Bolivien (5/5): Hunde Hunde Hunde

 

Und wieder zurück nach Peru:

Peru (9/13) – Uros: Eine Nacht auf einer Schilfinsel bei Freddies Familie. Wir fischen, spielen Volleyball & es ist toll.
Peru (10/13) – Titicaca See – Amantani: eine traumhafte Insel, die Inka-Ruine Pachamama & eine herzliche Gastfamilie.
Peru (11/13) – Titicaca See – Taquile: hier gab es ein interessantes Waschmittel.
Peru (12/13) – Karneval in Puno mit unendlich vielen Tänzern, Pauken, Trompeten & Ratschen aus Gürteltieren.
Peru (13/13) – zurück in Lima: Barranco, Graffiti & eine prächtige Altstadt mit Katakomben und Totenköpfen.

 

 


Januar 3rd, 2017

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.