Mit Minicamper, Dachzelt & Hund nach Schottland (10): Eine Nacht unter Schafen und Austernfirschern am Droman Pier & unsere halbe Sandwood Bay Wanderung.

Mit dem Dachzelt in Schottland am Droman Pier by Birgit Strauch

Typisch Schottland

Nach sonnigen Tagen am Strand, fahren wir durch wolkenverhangene Highlands.

Eine halbe Wanderung Richtung Sandwood Bay

Da je bekanntlich der Weg das Ziel ist und die Landschaft sich wie Gummi in endloser Weite dahin zog, drehten wir um, ohne die verlockende Sandwood Bay erreicht zu haben. Macht nichts, denn wir hatten ja gestern schon den Vormittag an einem weißen, menschenleeren Strand mit blauem Meer verbracht. Laut Navi nur 1h 40 Minuten vom Droman Pier. Wir sind sogar vom Parkplatz (mit Toilette) etwas näher dran gestartet, dennoch, ich hatte das Gefühl stundenlang zu laufen. (Natürlich findet ihr alle Orte auf meiner Karte eingezeichnet!)

Zu Beginn noch gut gelaunt und voller Tatendrang:

Ja, irgendwie auch noch ganz nett, wenigstens Wasser, ein Strand, Watteblumen…

Aber dann: Weite, Weite Weite und irgendwie nichts und noch nicht mal ein Drittel des Weges geschafft. Absolut Zeit, endlich umzudrehen! Selbst den Schafen war es hier zu öde. Wir trafen nämlich keine mehr. Ich glaube, wenn ich mit einem Erwachsenen hier gewesen wäre oder auch alleine, dann hätte ich diese Nichts sehr gut genießen können, aber mein Teenie Sohn konnte das eben noch nicht und wurde dann, naja unzufrieden, muffelig und als ich dann irgendwann sagte, na gut, wir müssen beide wollen, sonst macht es ja keine Laune, da war die Stimmung augenblicklich wieder gehoben und lustig.

Die Schafe waren nur in Dorfnähe zu sehen, obwohl es keine Zäune gab.

So fuhren wir einfach vom Wanderparkplatz links runter und schon bald erreichten wir eine wesentlich aufregendere Landschaft, wo sich das Wandern richtig lohnte, da jeder Meter voller Entdeckungen war.

Eine Nacht im Dachzelt unter Schafen am Droman Pier

Die Traumnächte hören nicht auf. Erst auf der Klippe über Durness, dann am Balnakeil Beach und jetzt am Droman Pier. (Alle Stellplätze natürlich auf meiner Karte!)

Heute Nacht stehen wir direkt am Wasser, in einer Bucht, können Austernfischer beobachten und herrlich wandern. Ich kann gar nicht mehr aufhören zu laufen, so schön ist es hier auf den Klippen und so herrlich diese Weite und Aussicht, aber seht selbst:

Eine schmale Straße, die zur Hälfte auch noch den Schafen gehört schlängeln wir uns ins Tal. Unten der Parkplatz am Pier. Natürlich standen wir heute Nacht nicht alleine da, aber nette Nachbarn sind ja auch mal was Feines!

Auch der Himmel klarte wieder etwas auf:

Nur ein paar Höhenmeter weiter den kleinen Pfad die Klippen hinauf und man hatte eine irre Aussicht über die schroffen Felsen und kleinen Inselchen:

Überall Schafe um uns herum und unten das ausgefallene Wohnmobilchen unserer Nachbarn!

Schaut Euch die Wattepuffel – Blumen an:

Unten seht ihr ganz klein einen Austernfischer, ich liebe die eifrigen Gesellen mit ihren roten Schnäbeln. Trotzdem hätten wir so gerne mal Puffins gesehen, aber da wo die sind, waren wir nicht. Aber ich komme wieder!!!!

Mein Geheimtipp gegen Midges im Camper:

Mosquito Coils Box Moskito

Leider habe ich die Box für die Moskito Coils erst nach der Schottlandreise entdeckt, aber für Schweden ist sie dann dabei. Vor allem unsere wuslige Arya ist so oft gegen die brennenden Spiralen gelaufen, das kann dann mit der Box nicht mehr passieren!

Ich kannte die wirksamen Räucherspiralen(50 Anti Mücken Spiralen Mückenabwehr, extra stark) aus Thailand und nutze sie auch gegen die Mücken, wenn ich nachts an der Oder stehe. Sehr erfreut war ich, dass auch die Midges den Rauch nicht mögen. Aber na klar, es riecht schon stark und nicht immer mag man den Duft selber leiden. Am im Camper und die Tür zu ist auch blöd.

So geht`s weiter auf unserer England/Schottland Tour

Mit Minicamper & Dachzelt nach Schottland (1): Fähre, links fahren und Wildcampen in England!

Mit Minicamper & Dachzelt nach Schottland (2): Wilde Nordsee an der Robin Hood`s Bay (noch England) & ein Traumstellplatz mit Blick über die Bay!

Mit Minicamper & Dachzelt nach Schottland (3): Wilder weiter Strand im Lindisfarne NP – Budle Bay & Fahrt übers Watt zum Holy Island.

Mit Minicamper & Dachzelt nach Schottland (4): Edinburgh mit Hund – Hundefreundliches Frühstückslokal, Calton Hill & ein Dudelsack-Battle vorm Castle.

Mit Minicamper & Dachzelt nach Schottland (5): Dunnottar Castle im Regen. Unter Midges im Dachzelt im Cairngorms NP!

Mit Minicamper & Dachzelt nach Schottland (6): Falls of Dochart in Killin & eine Nacht unter Schafen am Ben Lawers.

Mit Minicamper & Dachzelt nach Schottland (7): Loch Lubhair, Traumhafte Steall Falls und Wildcamping am Loch Ness.

Mit Minicamper & Dachzelt nach Schottland (8): Eine Nacht auf den Klippen bei Durness – mehr Freiheit geht kaum!

Mit Minicamper, Dachzelt & Hund nach Schottland (9): Arya im Hundeparadies: wir campen frei am Balnakeil Beach & Südseeromantic am Ceannabeinne Beach.

Mit Minicamper, Dachzelt & Hund nach Schottland (10): Eine Nacht unter Schafen und Austernfirschern am Droman Pier & unsere halbe Sandwood Bay Wanderung.

Bist Du mit dem Camper unterwegs oder schon mal in Schottland/England gewesen? Wo hat es Dir besonders gut gefallen? Ich freue mich, wenn Du etwas in den Kommentaren teilst!

Hilfreiche Tipps zum Minicamper Leben, findest Du auf meiner Packliste für Minicamper Touren.

Hier habe ich, je nach Jahreszeit zusammen gestellt, was ich auf meinen Touren mit dabei habe. Wie z.B. den Kocher, Toaster, Kühlbox, Power-Station, Tarp, Beleuchtung, Hängematte…

So kannst Du mich und meinen Blog unterstützen:

Wenn Du gerne mal etwas bei Amazon bestellst, dann kannst Du mich und meinen Blog unterstützen, indem Du etwas (es muss kein von mir empfohlenes Produkt sein!) über einen Link von meiner Seitebestellst.

So kannst Du Deine Träume leben, alte Begrenzungen los lassen und frei werden! Gerne unterstütze ich Dich dabei. Du kannst mich auch für Beratungen am Telefon buchen:

Schau doch mal vorbei: Spirituelle Lebensberatung & wie auch Du Deine Träume leben kannst!

Bitte teilen, wenn Dir der Beitrag gefallen hat!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.