Verträumte Eifel: Ruine Tomburg, Himmelstorte in Hilberath & Wanderung auf einem Bergrücken nach Kreuzberg.

Kreuzberg an der Ahr

Tomburg und die Waldkapelle

Nach einer herrlichen Nacht im Minicamper am magischen Edersee, folgen nun ein paar entspannte Tage in Zweisamkeit oder irgendwie auch Dreisamkeit, denn die Arya ist ja auch immer dabei. Peter, eine wirklich verwandte Seele und Herzensbegegnung, zeigt mir seine Heimat, die Eifel. Schaut selbst, wie schön es hier ist, auch an grauen Wintertagen!

Direkt gegenüber der Waldkapelle kann man parken, sicher auch über Nacht und dann gemütlich zur Tomburg laufen. (auf meiner Karte eingezeichnet!). Gar nicht so unbedeutend, diese Burg, denn die heilige Lanze der deutschen Kaiser wurde von Otto III. auf seiner Reise nach Italien hier verwahrt. Man munkelt, dass sie verloren gegangen ist. Wer weiß, was alles so unter den Trümmern liegt?

Peter zeigt mir sein Hilberath

Hilberath – das Tor zur Eifel. Hier wohnt man ruhig und beschaulich, bis auf die Tage, an denen der große Wanderparkplatz überfüllt ist und die Kuchengäste ihre Runden über die Felder drehen. Das besondere ist auch der weite Blick über die Bonner Ebene. Die große Stadt liegt meist unter einer grauen Wolke (nein, keine Regenwolke). Wenn man das mal gesehen hat, dann würde man dort nicht leben wollen, echt krass. Ich bin froh, dass Peter mir seine besonderen Ecken zeigt, an denen wir so gut wie alleine, außer ein paar Pferde oder Greifvögel, die winterliche Natur genießen können. Aber ein Stück Himmelstorte im Cafe in der alten Scheune lassen wir uns dann doch nicht entgehen!

Hier auch ein kleiner Wanderparkplatz, zwar direkt an der Straße, die ist aber kaum befahren. Ist auf meiner Karte eingezeichnet!

Ein kleines Dorf, eingebettet in herrlicher Natur, mit Dorfkirche und Menschen, die stolz sind auf ihre Vergangenheit. Im Cafe hängen so viele Bilder aus alten Tagen.

Kreuzberg – und nein, nicht Berlin 🙂

Das hat mich natürlich neugierig gemacht als alte Kreuzbergerin. Wir starten unsere Wanderung auf einem Feldweg, aber dann geht es rasch in die Höhe und man läuft malerisch auf einem Trampelpfad auf dem Bergrücken entlang. Traumhaft! Auf meiner Karte eingezeichnet!

Leider wurde es so schnell dunkel, dass wir dann doch nicht bis Kreuzberg laufen, sondern umkehren und mit dem Auto an die Ahr, der kleine Fluss, der unter der Burg Kreuzberg her fließt, fahren. Der Parkplatz liegt herrlich am Wasser und wir genießen die Dämmerung bei Kartoffelsalat und Rotwein. Leider ist hier übernachten verboten.

Bist Du mit dem Camper unterwegs? Wo hat es Dir besonders gut gefallen? Was hälst Du von Weihnachten? Ich freue mich, wenn Du etwas in den Kommentaren teilst!

Hilfreiche Tipps zum Minicamper Leben, findest Du auf meiner Packliste für Minicamper Touren.

Hier habe ich, je nach Jahreszeit zusammen gestellt, was ich auf meinen Touren mit dabei habe. Wie z.B. den Kocher, Toaster, Kühlbox, Power-Station, Tarp, Beleuchtung, Hängematte…

So kannst Du mich und meinen Blog unterstützen:

Wenn Du gerne mal etwas bei Amazon bestellst, dann kannst Du mich und meinen Blog unterstützen, indem Du etwas (es muss kein von mir empfohlenes Produkt sein!) über einen Link von meiner Seitebestellst.

So erfülle ich mir meine Träume, lebe meine Freiheit und lasse alte Begrenzungen los:

Schau doch mal vorbei: Spirituelle Lebensberatung & wie auch Du Deine Träume leben kannst!

Das könnte Dich auch interessieren:

Magischer Edersee, ein verwunschener Stellplatz, fast an einem Bächlein & die besten Weihnachtsgeschenke! (Auf dem Weg in die Eifel!)

Herbstreise – Natur, Gespräche & inneres Wachstum (5/6): Allgäu – Buchenegger Wasserfälle & über unsere Bestimmung! Weißt Du, wohin Du im Leben möchtest?!

Unterwegs im Minicamper ins westliche Berliner Umland: Unter den Sternen im Westhavelland & ein Traumplatz direkt an der Havel! – ich bin nachdenklich.

Mit dem Minicamper ins östliche Berliner Umland (10): unteres Odertal – Stolpe, Stolzenhagen & eine Traum-Nacht am Wasser, über Seelenfunken & warum es so gut ist, manchmal alleine zu sein!

Unterwegs im Minicamper nach Sachsen ins Zittauer Gebirge: Kelchfelsen, Nonnenfelsen & zwei schöne Stellplätze für ruhige Nächte.


Januar 8th, 2020

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.