Russland bei den Ewenken (4): Ein Badesee, der letzte Ritt auf einem Rentier und zurück in die Zivilisation

Sibirien Ewenken Rentiere by Birgit Strauch Shiatsu Bewusstseinscouching Massage

Mit Karina, Anton und Natalia sind wir eine gute Stunde zu einem herrlichen Badesee gelaufen. Auch hier wurde gleich nach der Ankunft als erstes ein rauchiges Feuer entfacht. Es war herrlich in diesem kühlen, einsamen See zu baden. Vor allem, weil es die einzige Möglichkeit war, sich mal ein wenig zu waschen. Außer einem mit Mücken verseuchten Plumpsklo und einem Waschbecken nahe der Feuerstelle, gab es so etwas wie sanitäre Anlagen nicht. Man konnte sich wegen den Mücken sowieso nicht ausziehen, sie stürzten sich sofort auf jede nackte Hautstelle.

 

Es ist anstrengend sich auf einem Rentier zu halten, da es keine Steigbügel gibt. Der Boden der Taiga war durch den Regen schlammig, und die Rentiere suchten sich ihren Weg durch dichtes Buschwerk, das einen manchmal aus dem Sattel zu zerren versuchte. Dennoch habe ich diesen Ritt auf meinem Rentier sehr genossen, es war eben einzigartig. Eine wundervolle Woche bei unserer ewenkischen Gastfamilie und ihren Freunden ging nun zu Ende. Ich war traurig, dass man sich vermutlich nie wieder sehen würde, aber erleichtert bald wieder mückenfrei leben zu können und vor allem mal wieder zu duschen.

 

Ich bin mutiger geworden, meine Angst vor Bären ist geringer geworden. Das Gebiet ist einfach so riesig, dass sich im Gegensatz zu Rumänien, die Bären durch die wenigen Menschen nicht eingeschränkt fühlen, und ihnen aus dem Weg gehen. Am Badesee hatte Karina einen Bären gesehen, aber er suchte schnell das Weite.

Und ich war glücklich, endlich mal wieder etwas Frisches zu essen und mich, ohne gleich von Millionen Mücken angefallen zu werden, bewegen zu können. Auch die heiße Dusche tat nach dem Abenteuer bei unserer ewenkischen Familie gut. Juri und Natalia haben uns abends noch bis in die Stadt hinein begleitet, denn es war schon 22.00 Uhr und wir mussten noch etwas essen. Fremd wirkte Juri hier, in seinem Tarnanzug mit geschultertem Gewehr, in dem Restaurant mit den gestylten Kellnerinnen.

 

Siehe auch:

Russland bei den Ewenken (1): Ankunft im Lager & Millionen Mücken!

Russland bei den Ewenken (2): Wölfe und gebratenes Rentiergeweih als Delikatesse

Russland bei den Ewenken (3): Ein Lied, ein eiskaltes Bad und Rentiere in der Küche

Russland – Baikalsee – Insel Olchon (1): Ankunft in Chuschir bei unseren Schlittenhunden

Russland – Baikalsee – Insel Olchon (2): Schamanenfelsen, wir klettern ohne die Götter zu verärgern!

Russland – Baikalsee – Insel Olchon (3): Inselrundfahrt zum Kap Choboi

Russland – Baikalsee – Insel Olchon (4): Baden, Gassi gehen & ein Schamanentanz

Russland – Baikalsee – Insel Olchon (5): Berge zum Klettern, ein Altar mit Tierknochen & ein warmer Badesee


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.