Rumänien, magisches Transsilvanien (3/6) – Zabala / Zabola: Eine Traumhafte Übernachtung auf dem Landgut Mikes Castle! Wunderschön!

Zabola Landgut Mikes Castle Rumänien by Birgit Strauch Shiatsu & Bewusstseinscoaching

Von Busteni geht es über Tartlau nach Zabala. Das Auto fahren in Rumänien ist sehr entspannend, denn die Straßen sind so leer. Immer mal wieder sieht man ein Auto, aber fast noch häufiger die Pferdekutschen. Auch mit der Geschwindigkeitsbegrenzung ist es ganz einfach, man fährt einfach so, wie es die Gegend und der gesunde Menschenverstand hergibt. So machen es zumindest die Rumänen, von denen ich immer wieder überholt wurde, wenn ich mich versuchte an die Geschwindigkeitsbegrenzung zu halten.

Wir erreichen die kleine Stadt Tartlau, wo wir spontan einen Stopp einlegen, weil es uns so gut gefiel.

Am späten Nachmittag kommen wir in Zabala oder Zabola an. Die hölzernen Torbögen, die die Straßen und Einfahrten zieren, lassen ein Gefühl von Dorfleben im Mittelalter, bei uns aufkommen. Passend dazu, haben wir Glück und es gibt auf dem Landgut der Familie Mikes noch ein Zimmer. In einem freistehenden Fachwerkhaus mit einem riesigen Grundstück drumherum vermieten sie sechs Zimmer, die im alten Stil eingerichtet sind. Dort können wir uns ein Fahrrad ausleihen und die Abendstimmung und Sonnenuntergang im Dorf Zabola erleben.

 

Auf dem Landgut Zabola / Mikes Castle hatten wir Glück und bekommen noch ein freies Zimmer. Außer uns sind nur rumänische Gäste anwesend. Diese sind laut und lustig und wahnsinnig nett. Zumindest zwei der Familien kommen aus Bukarest. Eigentlich ist es mir immer wichtig, wenig Geld für ein Zimmer zu bezahlen, aber die, ich glaube es waren 70€, haben sich total gelohnt. Als Stadtkind schätze ich es sehr, zumindest auf Reisen einen Garten zu haben oder mitten in der Natur aufzuwachen und am frühen morgen barfuß über Taunasse Wiesen zu laufen und ein Plätzchen zum meditieren zu finden.

Das Langut Zabola (www.zabola.com) ist jeden Cent wert gewesen seht selbst:

 

Wenn Du Fragen hast oder selbst etwas über Rumänien teilen willst, dann ab damit in die Kommentare, ich freue mich sehr! Um keinen Bericht zu verpassen abonniere meinen Newsletter!

 

Buchempfehlungen für Rumänien:

Never Mind the Balkans, Here’s Romania Eine liebevolle Vorbereitung auf Rumänien anhand von lustigen Kurzgeschichten, die einen guten Einblick in das rumänische Leben bieten. In leicht zu verstehendem Englisch, von Mike Ormsby.
The Rough Guide to Romania Mal wieder der Rough Guide, aber auch für Rumänien meiner Meinung nach einer der besten Reiseführer. Er ist vom Gewicht her leicht, viel leichter als der Reise Know How oder der aus dem Michael Müller Verlag und sehr gut strukturiert. Natürlich auch wieder auf englisch.
Rumänien Reiseführer Michael Müller Verlag: Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps (MM-Reiseführer) Auf deutsch und richtig einladend zum schmökern, ist der Rumänienreiseführer aus dem Michael Müller Verlag. Viele Informationen und Bilder machen richtig Lust darauf, Rumänien zu erkunden. Obwohl er ein Taschenbuch ist, ist er recht schwer und für Backpacker, die aufs Gewicht achten, vielleicht nicht geeignet. Als Vorbereitung auf die Reise zu Hause, fand ich ihn richtig klasse.
Reise Know-How Landkarte Rumänien, Moldau (1:600.000): world mapping project Die Landkarten von Reise Know How sind strapazierfähig und feuchtigkeitsfest. Gerade für die Planung der Reiseroute, finde ich Landkarten zum anfassen schöner, als bei Google Maps zu gucken. Und unterwegs, wenn mal die Internetverbindung streikt, wie im ländlichen Rumänien, hat sie uns gute Dienste erwiesen.               Langenscheidt Sprachführer Rumänisch  Meiner Ansicht nach der beste Sprachführer, alles ist leicht zu finden und die Sätze kann man wirklich gut gebrauchen. Auch die Aussprache war gar kein Problem und ihr glaubt gar nicht, wie sehr die Menschen sich freuen, wenn man sich die Mühe macht und versucht in ihrer Sprache zu sprechen. Das kann echt Türen zu den Herzen der Menschen öffnen.

 

Hier geht es weiter mit unserer Fahrt durch Transsilvanien:

Rumänien, magisches Transsilvanien (1/6) – Sinaia: Schneebedeckte Berge, jede Menge Hunde und Kaulquappensuppe (nie wieder!)                                                                                                                Rumänien, magisches Transsilvanien (2/6) – Sinaia: Schloss Peles, auch hier gibt es Bärenwarnung & der magische Baum von Busteni.
Rumänien, magisches Transsilvanien (4/6)) – Lacul Sfanta Ana: Ein Vulkansee & Paniertes Hirn, eine weitere Seltsamkeit Rumäniens!
Rumänien, magisches Transsilvanien (5/6) – Magura: Ein friedliches Dorf, die Villa Hermani & eine hölzerne Dorfkneipe am Berghang.
Rumänien, magisches Transsilvanien (6/6) – Schloss Bran: Wir wandern von Magura nach Bran & treffen nicht auf Dracula.

 

Rumänien mit Kindern – Meer, Donaudelta, Vulkane und jede Menge Abenteuer:

Abenteuer Rumänien mit Kindern (1/7) – Vama Veche: Unter Hippies und Piraten – Muschelsuche am schwarzen Meer.

Abenteuer Rumänien mit Kindern (2/7) – Mangalia: Strassenhunde, der beste Kuchen Rumäniens & die Esmahan Sultan Moschee.

Abenteuer Rumänien mit Kindern (3/7) – Donaudelta: Crisan – Hund, Katze, Frosch & ein Pool.

Abenteuer Rumänien mit Kindern (4/7) – Donaudelta: Das verlassene Letea & seine uralte Eichen.

Abenteuer Rumänien mit Kindern (5/7) – Donaudelta: Mila 23 und Pelikane, Pelikane, Pelikane & Frösche.

Abenteuer Rumänien mit Kindern (6/7) – Donaudelta: Sulina, eine Piratenstadt am Meer, seekrank & ein cooles Hunderudel.

Abenteuer Rumänien mit Kindern (7/7) – Die Schlammvulkane von Noroiosi & Drakulas Grab in Snagof.

 

Eine romantische Reise im Herbst: Sturm, Schnaps & jede Menge Fisch!

Rumänien – Angeln im Donaudelta (1/4) – Donaudelta – Angeltour – Anreise – Unterkunft                          Rumänien – Angeln im Donaudelta (2/4) – Murighiol (Angeltour): Speedboot, Schnaps, und große Herzen  
Rumänien – Angeln im Donaudelta (3/4) – Sfantu Gheorghe: Der große Regen & Ergebenheit
Rumänien – Angeln im Donaudelta (4/4) – Easy Peasy Learn Romanian – Wir sind Rumänen, aber keine Zigeuner

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.