Abenteuer Rumänien mit Kindern (1/7) – Vama Veche: Unter Hippies und Piraten – Muschelsuche am schwarzen Meer.

Strand Vama Veche Rumänien by Birgit Strauch Life Coach & ThetaHealing

Vama Veche: Unter Hippies und Rockern in Rumänien. Wir lieben es!

Nachdem ich im Mai schon einmal in Rumänien war, hat es mich durch der Freundlichkeit der Menschen und dann natürlich auch mit den günstigen Preisen so überzeugt, dass wir im Sommer gleich nochmal hin sind. Diesmal mit meiner Freundin und ihrer Tochter und unseren beiden Kindern. Ich konnte es kaum glauben, als ich nach dem Urlaub Kassensturz machte. Ich hatte für mich und meinen beiden Kinder für zwei Wochen mit Flug, Hotel, halber Mietwagen, Benzin, Essen und Ausflügen, Eis, Andenken und Ausflügen im Donaudelta nur 2000€ bezahlt. Und wir haben auf nichts verzichtet und hatten im Donaudelta sogar ein Hotel mit Pool. Immer wieder sind wir, als allein reisende Frauen mit Kindern auf große Hilfsbereitschaft gestoßen. Die rumänischen Männer haben sich irgendwie dazu verpflichtet gefühlt, uns wo sie nur konnten zu unterstützen. Bis hin zu zwei privaten Autofahrten samt Gepäckumladen zu einem versteckten Bootsanleger, wo wir unser Auto schlecht abstellen konnten. Aber die Geschichte dann später. Eine schöne Erfahrung.

Fahrt nach Vama Veche Rumänien by Birgit Strauch Life Coach & ThetaHealingWir sind also von Berlin nach Bukarest geflogen und haben dort am Flughafen einen Mietwagen genommen, den ich allerdings vorher reserviert hatte, da es Sommerferien waren. Der Weg Richtung Constanza ist gut ausgeschildert und leicht zu finden vom Flughafen aus, oder besser gesagt vom Parkplatz der Autovermietung aus. Ich hatte das Gefühl, es geht nur geradeaus. Dann biegt man auf die E 87 und fährt noch etwa eine Stunde Richtung Süden und die letzte Stadt vor der bulgarischen Grenze, am schwarzen Meer ist dann Vama Veche, auch bekannt durch ein großes Musikfestival jedes Jahr im Sommer, aber das wollten wir nicht miterleben, sondern einfach nur ein wenig Rumänien und Strand am schwarzen Meer genießen, mit unseren Kindern.

 

Casa Yachi Vama Veche Rumänien by Birgit Strauch Life Coach & ThetaHealingUnsere Unterkunft hatte ich vorher im Internet gebucht, da es Sommerferien waren und wir zu fünft natürlich im gleichen Haus unterkommen wollten. Wir hatten hier ein Zweibettzimmer und ein Dreibettzimmer mit riesigem Bad. Ich glaube bei Booking.com. Die Besitzer vom Casa Yachi vermieteten nur ein paar ganz einfach Zimmer, die um einen kleinen Hof herum gelegen waren. Was mir ganz besonderst gut gefiel, war, dass das Haus am Ende eines Feldweges lag, also am Ende vom Dorf. Das heißt es war ruhig hier. Für die Kinder gab es Hunde und Katzen zum Spielen und auch der Sohn der Familie war ein cooler Spielkumpan.

Allerdings einem heftigen Regenschauer hielt dieses einfach gebaute Sommerhaus nicht stand und wir hatten bei jedem Gewitter und Regenschauer (davon erlebten wir in den fünf Tagen einige) eine kleine Überschwemmung in unserem Zimmer. Wir gewöhnten uns dran, denn dafür war es günstig und die Familie super nett.

Casa Yachi Vama Veche Rumänien by Birgit Strauch Life Coach & ThetaHealingVama Veche unterschied sich sehr von den langweiligen anderen Städten in Rumänien am Meer. Überall Piratenflaggen, coole Bars, Straßenmusiker. Hier trafen sich all die Hippies und bunten Leute, die ich auch in Berlin so mag. Es war eine fröhliche und freie Stimmung. Man merkte die Liebe zum Detail, die entweder in den von Straßenhändlern gemachten Schmuckstücken steckte oder manchmal eben auch in der Restaurantdeko. Da wir nicht jeden Tag fett Essen gehen wollten, kamen uns die vielen Imbissbuden sehr gelegen. Und die waren lecker und gut. Das Wetter war durchwachsen und so hingen wir öfter mal in einem der Restaurants ab und alberten herum und genossen das Nichtstun. Wie gesagt, Vama Veche ist einer der besten Orte in Rumänien am Meer, einfach ein bisschen lebendiger und bunter.

 

Strand Vama Veche Rumänien by Birgit Strauch Life Coach & ThetaHealing

Nun aber zum wichtigsten Punkt von Vama Veche: das Meer!! Ein paar Mal konnten wir schwimmen, aber die Wellen waren recht hoch. Dafür konnten wir prima mit den Kindern Muscheln suchen und haben Tütenweise mit nach Hause geschleppt. Besonders schön wurde der Strand in nördlicher Richtung, ein wenig abseits vom Trubel. Dagegen gab es am südlichen Strand sogar Hüpfburgen für die Kids und wieder jede Menge Restaurants, Straßenhändler und sogar Liegen mit Sonnenschirmen zum Mieten. Wir waren fünf Tage in Vama Veche, was für einen Urlaub mit Kindern, wo alles ein wenig langsamer geht durchaus eine gute Zeit war. Ein paar Ausflüge machten wir in die nördlicher gelegenen Städte, die verheißungsvolle Namen hatten wie Saturn, Jupiter, Neptun, aber leider gar nicht schön waren, außer man steht auf Plattenbauten. Immer wieder kehrten wir glücklich nach Vama Veche zurück. Einfach ein toller Ort mit sehr viel Charme direkt am Meer.

Man konnte Strandliegen und Sonnenschirme mieten, es war so ein wenig wie an jedem anderen Urlaubsstrand, aber doch irgendwie anders und auch nicht so voll. Auch das Wetter war sehr unterschiedlich und zeigte sich von allen Seiten.

Unseren letzten Abend verbrachten wir am Strand in einer der Bars, in Begleitung jeder Menge Hunde, die sich tiefe Löcher in den Sand buddelten und sich ein paar Chips von uns erbettelten. Vama Veche ist auf jeden Fall ein Ort, an den ich gerne mal wieder kommen würde.

Strand Vama Veche Rumänien by Birgit Strauch Life Coach & ThetaHealingHunde! Wie schön, dass Hunde zwar am Strand verboten waren, sie aber offensichtlich nicht lesen können und deren Besitzer sich nicht von einem Schild abhalten ließen, ihren Hunden den Spaß zu gönnen. Wir lieben Hunde. So viele verschieden Formen, Größen, Farben, Charaktere. Sie machen das Leben bunter und wenn es ihnen gut geht, sie Spaß haben, dann freue auch ich mich. Okay, diese Bilder sind nicht wirklich informativ, ich habe sie einfach nur aus Spaß an den Bericht gehängt.

 

Warst Du schon mal in Rumänien? Wie hat es Dir gefallen? Oder hast Du Fragen? Ich würde mich riesig über einen Kommentar von Dir freuen. – Ganz unten auf der Seite! Und verpasse keinen neuen Beitrag und abonniere meinen Newsletter!

 

 

Buchempfehlungen für Rumänien:

Never Mind the Balkans, Here’s Romania Eine liebevolle Vorbereitung auf Rumänien anhand von lustigen Kurzgeschichten, die einen guten Einblick in das rumänische Leben bieten. In leicht zu verstehendem Englisch, von Mike Ormsby.
The Rough Guide to Romania Mal wieder der Rough Guide, aber auch für Rumänien meiner Meinung nach einer der besten Reiseführer. Er ist vom Gewicht her leicht, viel leichter als der Reise Know How oder der aus dem Michael Müller Verlag und sehr gut strukturiert. Natürlich auch wieder auf englisch.
Rumänien Reiseführer Michael Müller Verlag: Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps (MM-Reiseführer) Auf deutsch und richtig einladend zum schmökern, ist der Rumänienreiseführer aus dem Michael Müller Verlag. Viele Informationen und Bilder machen richtig Lust darauf, Rumänien zu erkunden. Obwohl er ein Taschenbuch ist, ist er recht schwer und für Backpacker, die aufs Gewicht achten, vielleicht nicht geeignet. Als Vorbereitung auf die Reise zu Hause, fand ich ihn richtig klasse.
Reise Know-How Landkarte Rumänien, Moldau (1:600.000): world mapping project Die Landkarten von Reise Know How sind strapazierfähig und feuchtigkeitsfest. Gerade für die Planung der Reiseroute, finde ich Landkarten zum anfassen schöner, als bei Google Maps zu gucken. Und unterwegs, wenn mal die Internetverbindung streikt, wie im ländlichen Rumänien, hat sie uns gute Dienste erwiesen.
Langenscheidt Sprachführer Rumänisch – Buch inklusive E-Book zum Thema „Essen & Trinken“: Die wichtigsten Sätze und Wörter für die Reise Meiner Ansicht nach der beste Sprachführer, alles ist leicht zu finden und die Sätze kann man wirklich gut gebrauchen. Auch die Aussprache war gar kein Problem und ihr glaubt gar nicht, wie sehr die Menschen sich freuen, wenn man sich die Mühe macht und versucht in ihrer Sprache zu sprechen. Das kann echt Türen zu den Herzen der Menschen öffnen.

 

So geht es weiter mit unserem Abenteuer in Rumänien:

Abenteuer Rumänien mit Kindern (2/7) – Mangalia: Strassenhunde, der beste Kuchen Rumäniens & die Esmahan Sultan Moschee.

Abenteuer Rumänien mit Kindern (3/7) – Donaudelta: Crisan – Hund, Katze, Frosch & ein Pool.

Abenteuer Rumänien mit Kindern (4/7) – Donaudelta: Das verlassene Letea & seine uralte Eichen.

Abenteuer Rumänien mit Kindern (5/7) – Donaudelta: Mila 23 und Pelikane, Pelikane, Pelikane & Frösche.

Abenteuer Rumänien mit Kindern (6/7) – Donaudelta: Sulina, eine Piratenstadt am Meer, seekrank & ein cooles Hunderudel.

Abenteuer Rumänien mit Kindern (7/7) – Die Schlammvulkane von Noroiosi & Drakulas Grab in Snagof.

 

Hier machte ich mit meinem Freund Rene romantischen Angeltour durchs Donaudelta:

Rumänien – Angeln im Donaudelta (1/4) – Donaudelta – Angeltour – Anreise – Unterkunft                          Rumänien – Angeln im Donaudelta (2/4) – Murighiol (Angeltour): Speedboot, Schnaps, und große Herzen  
Rumänien – Angeln im Donaudelta (3/4) – Sfantu Gheorghe: Der große Regen & Ergebenheit               Rumänien – Angeln im Donaudelta (4/4) – Easy Peasy Learn Romanian – Wir sind Rumänen, aber keine Zigeuner

 

Oder interessiert Dich das magische Transsilvanien? 

Rumänien, magisches Transsilvanien (1/6) – Sinaia: Schneebedeckte Berge, jede Menge Hunde und Kaulquappensuppe (nie wieder!)                                                                                                                Rumänien, magisches Transsilvanien (2/6) – Sinaia: Schloss Peles, auch hier gibt es Bärenwarnung & der magische Baum von Busteni.
Rumänien, magisches Transsilvanien (3/6) – Zabala / Zabola: Eine Traumhafte Übernachtung auf dem Landgut Mikes Castle! Wunderschön!
Rumänien, magisches Transsilvanien (4/6)) – Lacul Sfanta Ana: Ein Vulkansee & Paniertes Hirn, eine weitere Seltsamkeit Rumäniens!
Rumänien, magisches Transsilvanien (5/6) – Magura: Ein friedliches Dorf, die Villa Hermani & eine hölzerne Dorfkneipe am Berghang.
Rumänien, magisches Transsilvanien (6/6) – Schloss Bran: Wir wandern von Magura nach Bran & treffen nicht auf Dracula.

 


  • Guten Morgen!

    Vielen Dank für die interessanten, spannenden und lustigen Berichte!

    Ich werde dieses Jahr mit meinem Sohn (16 Jahre) ins Donaudelta fahren.

    Gibt es dort die Möglichkeit, ein oder zwei Kajaks zu mieten, um ganz individuell die kleinen Seitenarme zu befahren?

    Liebe Grüße aus Erfurt!

    Björn

    • Hallo Björn, ich bin mir ganz sicher, dass es diese Möglichkeit gibt, aber wir haben es leider nicht gemacht, darum kann ich Dir dazu wenig sagen. Dass einzige, was ich empfehlen würde, so eine Kanutour nicht von Tulcea aus zu starten, das ist eine riesige Stadt, wo die großen Fähren losfahren, sondern von einem der kleineren Orte wie Crisan, Mila 23 (beide sowieso nur mit Boot zu erreichen) oder eventuell auch Murighiol (hier kommt man mit dem Auto hin), besonders gut hat uns auch Sfantu Gheorghe (am Meer) gefallen. Von Tulcea fahren die fetten Dampfer nach Sulina, das ist definitiv keine schöne Strecke zum paddeln. Aber wie gesagt, leider habe ich bei unseren Besuchen nicht auf Kajaks zum Vermieten geachtet. Habt einen ganz wunderbaren Trip!!! Uns haben die rumänischen Fischer, die wir trafen, Selbstgebrannten (super lecker!) angeboten, für solche Begegnungen ist es vielleicht toll auch etwas zum anbieten dabei zu haben. Wer weiß. Liebe Grüße zurück nach Erfurt! Birgit

  • Liebe Birgit!

    Hab Dank für die schnelle Antwort und ausführliche Antwort!

    Die Strecke von Tulcea aus ins Donaudelta habe ich mit meinem Faltboot 1988 gemacht. Wir habe 2 Wochen quer durch das Delta mit Zelt und Isomatte bis ins offene Meer gebraucht. Es war ein unglaublich schönes Erlebnis! Das Einsetzen der Boote in Tulcea war mit einem sehr mulmigen Gefühl verbunden, da wir ständig riesigen Containerschiffen ausweichen mussten.

    Geschenke hatten wir damals auch schon mit : Kaffee und Pfeffer!

    Liebe Grüße

    Björn

    • Oh das kann ich mir prima vorstellen,ihr in einem Faltboot und dann diese riesigen Monster von Schiffen. Das klingt nach einem tollen Abenteuer! Viel Spaß bei Eurem nächsten Trip!

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.