Dankbarkeit – Die Lösung, um in Deine Kraft zu kommen & Deine Stimmung augenblicklich zu verbessern.

Tulum Ruinen Waran Mexiko by Birgit Strauch Bewusstseinsscoaching und Shiatsu

In Momenten der schlechten Laune, depressiven Verstimmung, Liebeskummer, Wut, Streit, in Zeiten schlechter Nachrichten, Hilflosigkeit, bei Sorgen und Angst, wie es weiter gehen soll, ist man manchmal in seinen eigenen Gefühlen und Gedanken gefangen. Du richtest den Blick auf das Problem. All Deine Gedanken kreisen um das Problem, die Situation oder das Ereignis, was Du nicht erleben möchtest. Du siehst nur, was Deiner Meinung nach gerade ist und Du nicht so haben möchtest. Du siehst nur Deine Krankheit, den Streit, den Verlust und all die negativen Emotionen, die das mit sich bringt. Vielleicht bist Du auch einfach nur unzufrieden mit etwas und Deine Gedanken kreisen stetig über das, was Dich unglücklich macht. Wenn ich mehr Geld hätte, dann.. Wenn ich auf dem Land leben würde, dann… Wenn mein Partner so und so wäre, dann…  Wenn ich beruflich endlich das und das erreichen würde, dann..

Düstere Gedanken - Dankbarkeit ist die Lösung by Birgit Strauch BewusstseinscoachingVielleicht hast Du eine Kündigung bekommen oder findest einfach keinen Job und richtest Deine Gedanken auf die Verzweiflung, Dir all die Dinge nicht leisten zu können, die Dich doch glücklich machen könnten und aus diesem Tief heraus holen würden. Du richtest Deinen Blick auf den Partner der Dich verlassen hat und auf das Loch, dass er hinterlassen hat. Dein Herz tut so weh. Du fühlst Dich nicht nur verlassen, sondern vielleicht auch schuldig und wertlos und einfach nur hilflos. Du hast Dich mal wieder gestritten, vielleicht mir Deinen Kindern oder einem Freund und Du kannst diesen Streit nicht ruhen lassen, ständig kreisen Deine Gedanken, vielleicht über die Dummheit der anderen Person, vielleicht aber auch voller Schuld über die Dinge, die Du gesagt hast und gar nicht sagen wolltest. Deine Gedanken kreisen, bieten Dir aber keine Lösung, dass Du Dich besser fühlen kannst.

 

Düstere Gedanken - Dankbarkeit ist die Lösung by Birgit Strauch BewusstseinscoachingEs gäbe noch unendlich viele Situationen, die ich beschreiben könnte, die passieren und die dazu führen, dass wir vermeintlich unser Glück verlieren. Aus unserem Vertrauen, unserer positiven Stimmung gerissen werden. Bevor sich der Streit, der Verlust oder diese Situation ereignete, war Deine Welt noch in Ordnung, aber nun? Vielleicht sind es auch nur die Hormone, und Du kommst morgens nicht aus dem Bett, würdest am liebsten den ganzen Tag nur herumliegen und dich mit Filmen und Büchern ablenken. Ausweglos, hilflos, lethargisch, wütend, traurig – das erste was die meisten Menschen tun, ist in ihrem Kopf nach einer Lösung suchen. Sie beginnen Gedanken zu wälzen. Ihren Erfahrungsschatz zu durchforsten, Lösungsideen durchzuspielen.

Bei manchen von uns mag das klappen, sie richten sich sofort auf ihr Potenzial aus, sie wissen, dass alles gut wird, dass sie alles schaffen können – prima, daran ändere bloß nichts daran. Manche von Euch werden eher dazu neigen, sich die ganz persönlichen Horrorszenarien auszumalen, in Selbstmitleid oder Hoffnungslosigkeit zerfließen, die Schuld beim Anderen suchen oder sich den Wenn-dann-Gedanken zu widmen. Vermutlich führt dies alles nicht dazu, dass Du Dich besser fühlst.

 

Dinge passieren – in diesem Artikel möchte ich weniger auf das Warum eingehen, als mehr, was Du tun kannst, um recht schnell wieder in Deine Kraft zu kommen und Lösungen sehen zu können.

 

Vielleicht am Besten an einem Beispiel. Du hast einen tollen Job, die Kollegen sind nett, er füllt Dich aus und bringt Dir ein gutes Einkommen. Wegen Personalkürzungen wird Dir gekündigt. Drei Monate hast Du noch und dann stehst Du da… In den nächsten Tagen gehst Du durch Deine ganz persönlich Gefühlshölle. Wut, Trauer, Angst wie es weiter gehen soll, ein Gefühl der Wertlosigkeit, Selbstmitleid, Neid auf die Menschen, denen es besser geht und sicher noch eine ganze Reihe persönliche Gefühle überschwemmen Dich, reißen Dich mit und wirbeln Dich hin und her.

Kompass by Birgit Strauch Bewusstseinscoaching ThetaHealingVielleicht gehörst Du zu den Menschen, die plötzliche Schicksalsschläge als Chance sehen, als Chance etwas zum Besseren zu verändern, als Chance, etwas zu lernen, als Chance in einen neuen Lebensabschnitt einzugehen, eine neue Erfahrung zu machen. Dir fällt es leicht, Dich den Umständen anzupassen, denn was bedeutet schon die turbulente Außenwelt, Du bist gefestigt in Dir selber, angebunden an der göttlichen Kraft, die uns alle durchfließt und einfach ein Optimist, der das Leben in all seinen Facetten liebt und leben möchte. Perfekt, dann wird hier in diesem Artikel nicht viel Neues für Dich zu finden sein. Auch ich bin noch auf dem Weg, setze mich aber, schon beruflich bedingt mit den Möglichkeiten auseinander, die wir haben, um mit Veränderungen, Schicksalsschlägen, depressiven Verstimmungen oder energielosen Zeiten umzugehen. In diesem Artikel geht es nicht darum, dass wir solche Ereignisse selbst in unser Leben ziehen, weil wir etwas lernen wollen oder weil wir unsere Gedanken auf die Dinge richten, die wir nicht mögen, dazu mehr in einem anderen Bericht, wie „Das, was du denkst, ziehst du in dein Leben“.

Den meisten von Euch wäre damit auch nicht geholfen, sondern sie würden sich schuldig fühlen für das, was ihnen zugestoßen ist oder was sich ereignet hat, aber so ist das nicht gemeint. Hier geht es um ein ganz einfaches Hilfsmittel, dass Du in jeder Situation, die Dich belastet anwenden kannst. Dieser kleine Trick, richtig und ernsthaft angewendet, verhilft Dir in Minutenschnelle, in Deine Kraft zu kommen und wieder offen für Lösungswege zu werden. Der Schleier kann sich lüften!

 

Sei dankbar für die guten Dinge in Deinem Leben, die jetzt gerade da sind!

 

 

Dankbarkeit, der Schlüssel zum Glück by Birgit Strauch BewusstseinscoachingDieser Blickwechsel ermöglicht Dir, Dich augenblicklich besser zu fühlen. Wir bleiben mal bei dem Beispiel des Menschen, der seinen Job verloren hat und der nun voller Sorgen, Ängste und vielleicht auch dem Gefühl der Wertlosigkeit ist. Wenn er es schaffen kann, um sich zu schauen und seine Freunde, Familie, seinen Hund, seine Wohnung, seine Pflanzen, die Erinnerungen an seine Reisen, seine Hochzeit, die Geburt seines ersten Kindes, sein Lieblingsbuch, das Kaffee an der Ecke, einen Lieblingsplatz im Park, all die kleinen und großen Dinge, die sein Leben wundervoll machen, wahr zu nehmen, dann wird er sein jetziges sorgenvolles, gedrücktes Empfinden in ein hoffnungsvolles Gefühl umwandeln können. Vielleicht fallen ihm auch all die Situationen ein, die ihm bei seinem bisherigen Job missfallen haben und er kann den Blick darauf richten, was er sich schon immer mal gewünscht hat. Vielleicht ist nun der Zeitpunkt zu einer Veränderung gekommen? Eine neue Richtung einzuschlagen oder endlich mal eine Weltreise zu machen…

Du bist gerade traurig, einsam, hilflos, ängstlich, wütend, sorgenvoll, verzweifelt. Hier Deine ganz persönlich erste Hilfe Maßnahme: Richte Deinen Blick auf die Dinge, die jetzt in diesem Augenblick schön sind in Deinem Leben, in Deinem Umfeld und an Dir. Nimm Dir diesen Augenblick Zeit, wandere durch Deine Wohnung oder gedanklich durch dein Leben und sieh Dich um! Schau sie aber nur so lange an, wie du dabei denkst, das ist schön, die Farbe ist herrlich, das ist toll, das macht mich glücklich, ich bin dankbar, dass ich das habe, dass ich den kenne, dass ich das mal erlebt habe. Nimm Kleinigkeiten, nimm die Blumen auf der Fensterbank, die Kaffeetasse auf dem Küchentisch, das Bild an der Wand oder eben wunderschöne Erinnerungen an glücklich machende Ereignisse wahr. Richte Deinen Blick auf Dein Haustier, einen Menschen in Deinem Leben, eine Reise, ein sportliches Ereignis, eine Feier… Was magst Du an Dir? Dein Lächeln, Deine Augen, Deine Hände? Was für eine Fähigkeit magst Du an Dir? Spielst Du ein Instrument? Liest Du gerne? Kannst Du gut kochen? Tanzt Du gerne? Was hast Du schon Schönes erlebt in Deinem Leben? Was lief immer schon gut? Gehe in Gedanken durch Deine Wohnung, durch Dein Leben, was magst Du? Gehe durch Deinen Kiez, den Park, das Dorf, was gefällt Dir? Erlebe das Gefühl der Dankbarkeit für all die wunderschönen Dinge, Lebewesen, und Ereignisse in Deinem Leben. Sei dankbar für all das, was Du schon hast!

Dankbarkeit, der Schlüssel zum Glück by Birgit Strauch BewusstseinscoachingBei dieser Übung geht es darum, die Dinge nur so lange anzusehen, wie sie Dich mit Glück und Dankbarkeit anfüllen. Sobald auch nur der leiseste negative Gedanke oder Zweifel aufkommt, gehe sofort zum nächsten Ereignis über, dass Dich in Deinem Leben glücklich macht und erlebe, wie es Dich mit Dankbarkeit erfüllt. Wenn Du ein eher rastloser Mensch bist und mit Meditation oder innerer Ruhe wenig Erfahrung hast, dann ziehe Dich für diese Übung an einen ruhigen Platz zurück. Ansonsten kannst Du diese Übung wirklich an jedem Ort machen.

Am Ende der Übung, nachdem Du Dich eine ganze Weile lang mit all den wunderbaren Dingen und erlebten Ereignissen in Deinem Leben aufgeladen hast, beobachte mal, wie es Dir geht. Wie Deine Haltung sich verändert hat. Sitzt Du aufrechter? Fühlt sich Dein Herz freier an? Nimm all diese positive Energie in Dir wahr und wende nun den Blick auf Dein aktuelles Problem. Was hat sich verändert?

Solltest Du immer noch wütend und grummelig antworten: Nichts! Dann mach Dir klar, dass es Deine Entscheidung ist, ob Du schlecht gelaunt in Deinem Problem sitzen möchtest oder ob Du eine Verbesserung anstrebst. Und dann mit der hoffentlich positiv getroffenen Entscheidung, machst Du die Übung noch einmal! Lass Dich wirklich auf die herrlichen Dinge ein, die es schon in Deinem Leben gibt, nimm sie mit all Deinen Sinnen wahr. Ruf Freunde an, die Dir helfen Dich zu erinnern. Blätter durch alte Photoalben… Such Dir Deine persönlichen Hilfsmittel, die Dich dazu bringen all das Schöne zu sehen, was jetzt gerade da ist.

Wenn ich von der Dankbarkeit über all die wunderbaren Dinge angefüllt bin, dann kann ich sogar dankbar sein über ein Problem, dass mich zum Wachsen anregt. Ich merke, dass ich in dieser positiven Stimmung offen werde für Lösungen. Ich kann richtig wahrnehmen, wie Gefühle der Sorge, Wut, Trauer und Angst den Energiefluss stoppen und wie ich in mich zusammensacke. Ich werde fast bewegungsunfähig und komme in eine Starre in der nichts außer Leid passieren kann. Das Ausrichten dankbarerer Gedanken auf all die schönen Dinge in meinem Leben sind wie kleine Pflänzchen, die ihre Wurzeln und Blätter ausstrecken nach dem Leben, nach dem Guten, nach den Lösungen. Die dankbaren Gedanken lassen mich aufrechter werden, kraftvoller und plötzlich kann ich Türen wahrnehmen, die sich öffnen. Ich habe Ideen, Einfälle die in mich hineinfallen. Ich fühle mich mit dem Universum verbunden und kann die Hilfe annehmen die die Welt mir zur Verfügung stellt.

Das tolle an diesem GedankenSwitch von „Es geht mir so schlecht“ auf „ich bin dankbar für all das Schöne, was schon da ist“, ist dass es Dich auflädt. Auflädt mit der Kraft und Energie, die Du brauchst, um Dein Problem zu lösen, Deine Situation zu verändern oder um auch etwas Trauriges zu verarbeiten.

 

Dieser Bericht könnte Dich auch interessieren:

 

Wie man jeden Tag ein Geschenk bekommt!

 

 

Hast Du schon mal erlebt, wie es Dir gleich besser geht, wenn Du mit Dankbarkeit an die schönen Dinge in Deinem Leben denkst? Wie gehst Du mit traurigen, sorgenvollen Situationen um? Über Kommentare freue ich mich sehr!

Abonniere meinen Newsletter, um keinen spannenden Artikel zu verpassen!

 

Teilen:     Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Pin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.