Borneo / Sarwak, Backpacking mit Kind (14/21) – Sibu: Die Pagode des Tua Pek Kong Tempels, ein neues Tattoo und wir futtern uns durch den Nachtmarkt.

Tattoo Sibu Borneo by Birgit Strauch Shiatsu & Bewusstseinscoaching

Ich war gespannt darauf, wie uns Sibu gefallen würde, nachdem wir fast eine Woche im Dschungel verbracht hatten. Unter anderem in dem paradiesischen Dorf Pa Lungan, wo einen morgens Trommeln und Gitarrenklänge aus der Kirche weckten und kein Auto die Stille unterbrach. Von Bario waren wir mit einer kleinen Twin Otter Maschine nach Miri geflogen und von Miri nach Sibu. Das Fliegen war auf Borneo wirklich günstig, dafür müsst ihr am Besten direkt auf die Seite von www.maswings.com.my gehen. Hier habe ich unsere Flüge gebucht. Die ganzen kleinen Inlandflüge haben höchstens je 50€ gekostet.

Sibu war eine quirlige Stadt am Rajang River, voller Leben, bunter Märkte, einem großen Hafen und einem pulsierenden Tempel. Meinem Sohn gefiel besonders unser Hotel. Da wir oft in einfachen Hostels unterkamen und auch in Pa Lungan die rustikale Lodge mehr durch ihre freundliche und warmherzige Einfachheit bestach, als durch elektrischen Komfort oder weißer Bettwäsche, war nun das geräumige Zimmer mit Ausblick und TV eine erfreuliche Abwechslung. Und das alles für nur 25€ pro Nacht.

Die Umgebung vom Li Hua Hotel war, ich würde sagen, einfach typisch. Ein Spielplatz und Park, ein Einkaufscenter, der Hafen, der Tempel und jede Menge geschäftiger Leute in Autos oder auf Mofas.

Der Tua Pek Kong Tempel, den wir schon vom Li Hua Hotel aus sehen konnten, durch seine sieben stöckige Pagode, zieht uns magisch an. Als wir ihn betreten spüre ich, dass es ein wahrer Kraftort ist. Am Rain Tree betet ein Mann, eine Frau zündet gerade Räucherstäbchen an und als wir den Hauptraum betreten kommt gleich eine Frau auf uns zu, die fragt, ob wie die Pagode hinauf steigen wollen, denn dann müsste sie uns einen Schlüssel geben. Na klar wollen wir und nehmen den an eine alte CD gebundenen Schlüssel dankend entgegen.

Ich liebe Tattoos. Darum habe ich natürlich auch schon welche, auch eine buddhistische Tätowierung aus Myanmar. In Borneo sind Tattoos eine uralte Tradition. Besonders die Iban, die Kopfjäger, die wir in dem Langhaus bei Kapit besucht haben, haben traditionell eine Tätowierung, die mir besonders gut gefällt. Ich mag runde Formen sehr gerne.

Auf unserem Rundgang durch die Stadt, bleibt Lasse wie angewurzelt stehen und beobachtet zwei Herren bei einem Brettspiel. Er ist so fasziniert, dass ich ihn dort nicht weg bekomme und so schweift mein Blick in die Umgebung und ich entdecke eine junge Frau, die an Armen und Beinen komplett tätowiert ist. Ich spreche sie an und zufälligerweise ist ihr Tätowierer direkt um die Ecke. Der junge Mann spricht kein englisch, ist aber sichtlich begeistert von meinem Anliegen und nimmt sich auch sofort die Zeit. Er hat auf Borneo schon an vielen Tattoo Conventions teilgenommen und auch Preise gewonnen. Er mag besonders traditionelle Motive. Naja und so bin ich nur kurze Zeit später stolzer Träger eines neuen Tattoos. Für Lasse hätte es gerne noch länger dauern können, denn in dem Tattoostudio lief gerade ein Film mit Drachenkämpfen, den er leider nicht zu Ende sehen konnte.

Nun waren wir richtig hungrig und zufällig war der Nachtmarkt gerade in vollem Gange, so dass wir uns mit Leckereien eindecken konnten. Mein Sohn stand sehr auf die gekochten Maiskolben und ich liebe all die kleinen Fleisch- und Hähnchenspieße.

Rechtzeitig zum Sonnenuntergang schafften wir es wieder zurück zum Hotel. Ich bin mir sicher, Sibu ist Nachts auch am Hafen ein sicheres Fleckchen Erde, aber man muss sein Glück ja nicht herausfordern. Ein weiterer ereignisreicher Tag ging zu Ende.

 

Warst Du schon mal auf Borneo? Hast Du Lust Deine Erlebnisse zu teilen? Hast Du Fragen? Ich freue mich riesig auf deinen Kommentar, ganz unten auf der Seite. – Damit Du keinen neuen Bericht verpasst, abonniere meinen Newsletter!

 

Buchempfehlungen für Borneo:

Die Frau des Schamanen: Wie eine Reise nach Borneo mein Leben veränderte: Dieses Buch gibt es nur noch gebraucht. Dennoch möchte ich es hier empfehlen, denn es war eine fesselnde Lektüre über Borneo.

Stefan Loose Reiseführer Malaysia, Brunei und Singapore: mit Reiseatlas:Mit diesem Reiseführer waren wir unterwegs und er hat uns gute Dienste erwiesen.

Meine wilden Kinder: Ein Leben für die letzten Orang-Utans: Für all die Orang-Utans Freunde unter Euch ein absolutes Muss, mit so viel Liebe geschrieben!

Reise Know-How Landkarte Borneo (1:1.200.000): Kalimantan, Sabah & Sarawak, Brunei: Auch auf dieser Reise waren wir in Gegenden ohne Internet, ein Glück, dass wir die Karte dabei hatten, so wird Vieles leichter und die Weiterreise übersichtlicher.

 

So ging unser Abenteuer Borneo weiter:

Borneo / Sarawak mit Kind (1/21) – Kuching: Graffiti auf Borneo und eine unvergessliche Sonnenuntergangs-Bootstour.

Borneo / Sarawak mit Kind (2/21) – Kuching: Frei lebende Orang-Utans im Semenggoh Wildlife Rehabilitation Center.

Borneo / Sarawak mit Kind (3/21) – Kuching: Jong`s Crocodile Farm – Hähnchen fressende Dinosaurier!

Borneo / Sarawak mit Kind (4/21) – Mulu Nationalpark: Baden ohne Krokodile, Bestellung beim Universum klappt.

Borneo / Sarawak mit Kind (5/21) – Mulu Nationalpark: Fledermäuse, Höhlen und Penan hinter Maschendrahtzaun.

Borneo / Sarawak mit Kind (6/21) – Miri – Tree Tops Lodge: In tropischem Garten, mit Pool, Hunden und Katzen, gutes Essen und ein Pläuschchen mit Mike! Perfekt!!!

Borneo / Sarawak mit Kind (7/21) – Miri: Seltsame Malereien am Tua Pek Kong Tempel, Hammerhaie auf dem Markt & jede Menge Sandfliegen am Meer.

Borneo / Sarawak mit Kind (8/21) – Bario: Wir fliegen mit einer Twin Otter in die Kelabit Highlands, jede Menge Reisfelder & das Langhaus Asal.

Borneo / Sarawak mit Kind (9/21) – Pa Umor: Die Gem`s Lodge & fleischfressende Pflanzen.

Borneo / Sarawak mit Kind (10/21) – Pa Lungan: Nach einer abenteuerlichen Bootsfahrt erreichen wir das Ende der Welt, das friedliche Dorf Pa Lungan.

Borneo / Sarawak mit Kind (11/21) – Pa Lungan: Batu Ritung Lodge, ein Spaziergang mit Nabun zu den Megalithen & Sepak Takraw.

Borneo / Sarawak mit Kind (12/21) – Pa Lungan: Kräuterwanderung im Dschungelsupermarkt – wir ernten Flussfarn, eine riesige Bambussprosse und angeln leckere Fische.

Borneo / Sarawak mit Kind (13/21) – Pa Lungan: Traumhafte Natur, Reisfelder, so viele Tiere & eine schweißtreibende blutegelreiche Hügelbesteigung.

Borneo / Sarawak mit Kind (15/21) – Sibu: Ein Markt mit In Zeitung eingewickelte Hühner & Maden der Sagopalme.

Borneo / Sarawak mit Kind (16/21) – Rajang River – Sibu – Kapit: Fliegende Särge, brauner Schlamm & jede Menge Langhäuser.

Borneo / Sarawak mit Kind (17/21) – Kapit: Auf eigene Faust besuchen wir ein Langhaus der Kopfjäger.

Borneo / Sarawak mit Kind (18/21) – Santubong Nationalpark: Das dunstig düstere Permai Rainforest Resort & unser Baumhaus.

Borneo / Sarawak mit Knd (19/21) – Bako Nationalpark: Yeah!!! Wir haben Nasenaffen in freier Wildbahn gesehen!

Borneo / Sarawak mit Kind (20/21) Santubong Nationalpark: Irravady Delfine, Mangroven und die Schildkröteninsel.

Borneo / Sarawak mit Kind (21/21): Hunde Hunde Hunde!

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.