Borneo / Sarawak, Backpacking mit Kind (8/21) – Bario: Wir fliegen mit einer Twin Otter in die Kelabit Highlands, jede Menge Reisfelder & das Langhaus Asal.

Reisfelder Kelabit Highlands Bario Borneo by Birgit Strauch Shiatsu & Bewusstseinscoaching

Sungai Baram Fluss Twin Otter Miri nach Bario Borneo by Birgit Strauch Shiatsu & Bewusstseinscoaching

Sungai Baram Fluss, wir fliegen mit einer Twin Otter von Miri nach Bario.

Mit einer Twin Otter, das ist ein ganz kleines Flugzeug mit nur 19 Sitzplätzen, fliegen wir von Miri in den Dschungel nach Bario. Nur eine kleine Familie aus Singapur ist mit uns an Bord. Besonderst spannend finde ich auch, dass es keine Tür zum Cockpit gibt. Man kann die zwei Piloten genau bei ihrer Arbeit beobachten und einen Blick auf die ganzen Geräte werfen. Leider verdeckten die Wolken die Batu Lawi Pinnacles, aber man kann sie aus dem Fenster heraus erahnen. Ich bin ein wenig beruhigt, denn es ist wirklich noch Dschungel übrig. Als wir über Miri geflogen sind, bin ich ganz schön traurig geworden, weil der Dschungel den eintönig und unnatürlich angebauten Palmen Plantagen gewichen ist. Aber als wir nun Richtung Bario, eine kleine Stadt an der Grenze zu Kalimantan, fliegen, blicke ich auf grüne Hügel weit und breit. Auch der 400 Km lange Sungai Baram Fluss, der bei Miri ins Meer mündet, ist aus der Luft mit seine ganzen Windungen besonders schön anzusehen.

 

Nach der Reiseplanung in Berlin, stand uns nun der abenteuerlichste Teil unserer Borneo Reise bevor. Der erste Stopp war Bario, eine kleine Stadt in den Kelabit Highlands. Danach wollten wir in das Dorf Pa Lungan, wo es noch nicht einmal Autos gab.

Unsere kleine Propellormaschine steuerte die kurze Landbahn an und kam kurze Zeit später an einem kleinen Gebäude zum stehen. Selamat Datang Ke stand auf dem Schild, Welcome to Bario. Im Flughafen treffe ich auf eine Frau mit schweren Ohrringen, die ihre Ohrläppchen bis zu den Schultern ausgeleiert haben. In der Photogalerie des Langhauses Asal von Borneo werden wir noch weitere Bilder von diesem interessanten Schmuck sehen können.

Jeremy von der Gem`s Lodge holt uns mit dem Pickup vom Flughafen ab und fährt uns in die kleine Familienpension in Pa Umor. Leider ist der Vater gestorben und das einstige Travallerparadies ist ein wenig verlassen. Wir sind die einzigen Gäste. Lasse freundet sich mit dem kleinen Ke Bing an und wir erkunden das Dorf, welches allerdings nur aus ein paar Häusern besteht. Ich ärgere mich ein wenig, nicht in Bario geblieben zu sein, denn in Pa Umor ist absolut Tote Hose. Allerdings gibt es keine Orte, wo nichts zu sehen ist, man muss nur genauer hinsehen:

 

Am Nachmittag allerdings kommt Jeremy auf uns zu und lädt uns ein zu einer Rundfahrt durch Bario. Ich bin ihm echt voll dankbar. Er zeigt uns die Schule, das Langhaus und abends holen wir seine Mutter von den Reisfeldern ab. Wie viele ältere Menschen bewirtschaftete sie ein kleines Reisfeld, um den Reis für ihre Familie zu erhalten.

Wir besuchen auch die Schule und haben ein nettes Gespräch mit einer Lehrerin, die uns herumführt, aber wegen den Kinder, die hier größtenteils auch wohnen, darf ich keine Photos machen. Viele Kinder kommen aus den umliegenden Dörfern und fahren, wenn überhaupt nur am Wochenende nach Hause.

Jeremy führt uns zu einem Hügel, wo man eine herrliche Aussicht auf die weite Ebene von Bario hat. Es gibt nicht wirklich einen Stadtkern. Die einzelnen Häuser liegen weit verstreut.

Jeremy fährt mit uns auch zum Langhaus Asal. Der lange Flur, von dem die einzelnen Türen zu den Räumen der Familien abgehen ist beeindruckend. Durch eine der Wohnungen dürfen wir durchgehen und auf der anderen Seite befindet sich ebenfalls so ein langer Raum mit ganz vielen Kochstellen mit offenem Feuer. Ich sehen ein paar alte Frauen herumsitzen und bekomme wie auch im Langhaus der Kopfjäger bei Kapit das Gefühl, dass wer es sich leisten kann, nicht mehr in einem Langhaus lebt. So weit ich weiß, nimmt dieses Langhaus auch Gäste für ein paar Nächte auf. So wäret ihr wenigstens in Bario und nicht im etwas zu ruhigen Pa Umor.

 

Und noch ein paar Bilder aus der Ahnengalerie. Obwohl die Frau in dem gelben Kleid lebte noch, als wir das Langhaus besuchten. Und am Flughafen die Frau trug auch noch den traditionellen Ohrschmuck. Junge Frauen allerdings, haben wir nicht mehr gesehen mit diesen langen Ohrläppchen.

Nach dem Besuch im Langhaus Asal, fahren wir zurück über die Reisfelder, um Jeremys Mutter abzuholen. Wir stehen hinten auf dem Pickup, lassen uns den kühlen Fahrtwind um die Nase wehen und genießen das herrliche Schauspiel der untergehenden Sonne hinter den mit Dschungel überwucherten Hügeln. In den Kelabits Highlands herrscht im Gegensatz zur feucht-schwülen Tropenhitze ein angenehmes Klima.

 

Warst Du schon mal auf Borneo? Hast Du Lust Deine Erlebnisse zu teilen? Hast Du Fragen? Ich freue mich riesig auf deinen Kommentar, ganz unten auf der Seite. – Damit Du keinen neuen Bericht verpasst, abonniere meinen Newsletter!

 

Buchempfehlungen für Borneo:

Die Frau des Schamanen: Wie eine Reise nach Borneo mein Leben veränderte: Dieses Buch gibt es nur noch gebraucht. Dennoch möchte ich es hier empfehlen, denn es war eine fesselnde Lektüre über Borneo.

Stefan Loose Reiseführer Malaysia, Brunei und Singapore: mit Reiseatlas:Mit diesem Reiseführer waren wir unterwegs und er hat uns gute Dienste erwiesen.

Meine wilden Kinder: Ein Leben für die letzten Orang-Utans: Für all die Orang-Utans Freunde unter Euch ein absolutes Muss, mit so viel Liebe geschrieben!

Reise Know-How Landkarte Borneo (1:1.200.000): Kalimantan, Sabah & Sarawak, Brunei: Auch auf dieser Reise waren wir in Gegenden ohne Internet, ein Glück, dass wir die Karte dabei hatten, so wird Vieles leichter und die Weiterreise übersichtlicher.

 

So ging unser Abenteuer Borneo weiter:

Borneo / Sarawak mit Kind (1/21) – Kuching: Graffiti auf Borneo und eine unvergessliche Sonnenuntergangs-Bootstour.

Borneo / Sarawak mit Kind (2/21) – Kuching: Frei lebende Orang-Utans im Semenggoh Wildlife Rehabilitation Center.

Borneo / Sarawak mit Kind (3/21) – Kuching: Jong`s Crocodile Farm – Hähnchen fressende Dinosaurier!

Borneo / Sarawak mit Kind (4/21) – Mulu Nationalpark: Baden ohne Krokodile, Bestellung beim Universum klappt.

Borneo / Sarawak mit Kind (5/21) – Mulu Nationalpark: Fledermäuse, Höhlen und Penan hinter Maschendrahtzaun.

Borneo / Sarawak mit Kind (6/21) – Miri – Tree Tops Lodge: In tropischem Garten, mit Pool, Hunden und Katzen, gutes Essen und ein Pläuschchen mit Mike! Perfekt!!!

Borneo / Sarawak mit Kind (7/21) – Miri: Seltsame Malereien am Tua Pek Kong Tempel, Hammerhaie auf dem Markt & jede Menge Sandfliegen am Meer.

Borneo / Sarawak mit Kind (9/21) – Pa Umor: Die Gem`s Lodge & fleischfressende Pflanzen.

Borneo / Sarawak mit Kind (10/21) – Pa Lungan: Nach einer abenteuerlichen Bootsfahrt erreichen wir das Ende der Welt, das friedliche Dorf Pa Lungan.

Borneo / Sarawak mit Kind (11/21) – Pa Lungan: Batu Ritung Lodge, ein Spaziergang mit Nabun zu den Megalithen & Sepak Takraw.

Borneo / Sarawak mit Kind (12/21) – Pa Lungan: Kräuterwanderung im Dschungelsupermarkt – wir ernten Flussfarn, eine riesige Bambussprosse und angeln leckere Fische.

Borneo / Sarawak mit Kind (13/21) – Pa Lungan: Traumhafte Natur, Reisfelder, so viele Tiere & eine schweißtreibende blutegelreiche Hügelbesteigung.

Borneo / Sarwak mit Kind (14/21) – Sibu: Die Pagode des Tua Pek Kong Tempels, ein neues Tattoo und wir futtern uns durch den Nachtmarkt.

Borneo / Sarawak mit Kind (15/21) – Sibu: Ein Markt mit In Zeitung eingewickelte Hühner & Maden der Sagopalme.

Borneo / Sarawak mit Kind (16/21) – Rajang River – Sibu – Kapit: Fliegende Särge, brauner Schlamm & jede Menge Langhäuser.

Borneo / Sarawak mit Kind (17/21) – Kapit: Auf eigene Faust besuchen wir ein Langhaus der Kopfjäger.

Borneo / Sarawak mit Kind (18/21) – Santubong Nationalpark: Das dunstig düstere Permai Rainforest Resort & unser Baumhaus.

Borneo / Sarawak mit Knd (19/21) – Bako Nationalpark: Yeah!!! Wir haben Nasenaffen in freier Wildbahn gesehen!

Borneo / Sarawak mit Kind (20/21) Santubong Nationalpark: Irravady Delfine, Mangroven und die Schildkröteninsel.

Borneo / Sarawak mit Kind (21/21): Hunde Hunde Hunde!

 

 


Mai 11th, 2017

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.