Wanderung mit Hund & Zelt – Schlaubetal (1/5) Brandenburg: „Sieg Heil“ im Gewitter – Zelten am Helenesee.

Schlaubetal Helenesee Wandern mit Hund Zelten by Birgit Strauch Bewusstseinscoaching & Shiatsu

Die Idee zu einer Wanderung mit meinem Hund kam daher, dass ich einfach mal loslaufen wollte. Dieses Gefühl, dass ich alles dabei habe, was ich brauche und natürlich mein liebstes Fellvieh mich begleitet, die auf all den Fernreisen sonst immer in Berlin bleiben muss. Bonita, eine Podencohündin aus Spanien ist schon eine ältere Hundedame und so war auch klar, sie gibt ein wenig das Tagespensum vor. Der ursprüngliche Plan war, auf dem Jakobsweg von Frankfurt Oder Richtung Leipzig zu laufen, aber der Plan änderte sich ganz schnell, wie ihr sehen werdet.

 

Schlaubetal Helenesee Wandern mit Hund Zelten by Birgit Strauch Bewusstseinscoaching & ShiatsuIch kam erst Freitag gegen 14.30 in Berlin los, da ich vorher noch gearbeitet hatte. Es war ein warmer Sonnentag und ich wollte so schnell wie möglich in die Natur, vielleicht sogar noch in einen See springen. So stand schnell fest, ich würde mir die Kirchen und die Wanderung in der Stadt Frankfurt sparen und lieber einen Tag später in Müllrose auf den Jakobsweg stoßen.

Von Berlin Alexanderplatz fährt die Regionalbahn regelmäßig jede halbe Stunde nach Frankfurt Oder und von dort die kleine RB36Minibahn zwei Stationen zum Helenesee. Die Fahrkarte in Berlin am Automaten gezogen kosteten uns 10€ und für Bonita 7,50€. Da die RB36-Bahn etwa jede Stunde fährt, mussten wir in Frankfurt noch etwa zwanzig Minuten warten, bevor sie abfuhr. Zeit, die ich nutzte, um schon mal ein paar Seite in „Slow Travel“ von Dan Kieran zu schmökern. Denn das hatte ich diesmal auch vor: langsam Reisen und mich treiben lassen.

 

Sehr empfehlen kann ich Euch die Kompass Wanderkarte über das Schlaubetal. Sie war wirklich sehr hilfreich:  Schlaubetal, Spezial Wanderkarte. GPS-genau

Am Helenesee angekommen, machte mein Herz einen Sprung. Eine Woche wandern, Freiheit, jeden Tag etwas Neues, unendliche Möglichkeiten, Leute die ich treffen würde und einen glücklichen Hund an meiner Seite, vielleicht sogar ein wenig Abenteuer, yeah! – Ein unendliches Glücksgefühl durchströmte meine Zellen. Wir liefen durch den Wald, dann zum See, aber was für eine Enttäuschung, erst mal ging es eine gefühlte Ewigkeit an einem Zaun entlang, der den FKK-Strand absperrte. Aber dann kamen wir endlich über einen kleinen Waldweg zum See.

Kleine Sandbuchten reihten sich aneinander. Es war so gegen 18.00 Uhr und es war recht leer. Ich traf nur ganz wenige Leute. An einer Bucht kamen gerade ein paar Jugendliche mit Bierflaschen, aber ohne viel Gepäck an. Sie würden wohl den Abend hier verbringen und dann wieder gehen. Etwa zwei Buchten entfernt von Ihnen, entdeckte ich meine Traumbucht und lies mich in den Sand fallen. Endlich konnte auch Bonita von der Leine und als glücklicher Hund sauste sie übermütig auf dem kleinen Strand hin und her, verschwand immer wieder für eine Weile oben im Wald und kehrte, ich würde sagen, breit lächelnd zu mir zurück. Endlich raus aus Berlin. Ich war etwa eine Stunde lang zu gar nichts fähig. An meinen Rucksack gelehnt, starrte ich wie hypnotisiert auf das Wasser, schüttelte die Stadt und den hektischen Alltag ab und sog diesen See und das Rauschen der Kiefern im Wind in mich auf. Es würde wohl eine stürmische Nacht werden und ich freute mich drauf.

Ich überlegte, wo ich am besten mein Zelt aufbauen könnte. Bei Gewitter und Sturm im Wald zu schlafen, erschien mir ungünstig. Zwei Buchten weiter feierten noch die Jugendlichen, ich konnte sie hören, aber wenn der Regen los ging, würden sie sicher gehen. Sonst hatte ich niemanden gesehen und so beschloss ich, mein Zelt einfach hier auf dem Strand aufzubauen. Der Helenesee ist kein Naturschutzgebiet.

 

Ultraleicht waren mein Zelt und die Isomatte:

Ich bin so glücklich mit meinem ultra leichten, in drei Minuten auf- oder abbaubaren und gewitterfestem Zelt von Vaude. Falls ihr auch eines braucht, schaut doch mal hier:

Vaude Hogan Ul Argon 1-2P,  105/80 breit und 225 lang, 1,490 kg) Vaude Zelt Hogan UL

Eine kleinere und leichtere IsoLuftmatratze von Sea to Summit, habe ich auch noch nirgends gesehen. Ganz einfach mit dem Mund aufzublasen. Erst hatte ich Befürchtungen, dass sie vielleicht Bonitas scharfen Hundekrallen zu Opfer fallen könnte, aber einmal ist Flickzeug mit dabei und dann war sie doch robuster, als ich dachte.

Sea to Summit Ultra Light Mat yellow (355g, Packmass 7,5 cmX 17 cm)

Das Zelt stand, noch gab es keinen Regen und langsam kam der Hunger. Auf dem kleinen Gaskocher lies es sich erstaunlich gut kochen. Leider fielen auch die Mücken über uns her, was interessanter Weise auf unserer Wanderung nicht an jedem See so sein sollte. Aber ich hatte Autan dabei und zog mir einfach einen Pulli über.

Immer wider zogen Stimmfetzen der Jugendlichen zu mir herüber, was ich bis zu dem Moment nicht als störend empfand, als ein junger Mann begann:“Sieg Heil! Sieg Heil! Sieg Heil!“ zu brüllen und sein Hund, ich stellte mir natürlich gleich einen Schäferhund vor, mit aufgeregtem Gebell mit einstimmte. Bei dem immer wiederkehrenden „Sieg Heil“-Gebrüll stellte sich mir echt die Frage, wer solchen Leute so kräftig ins Gehirn geschissen hat. Warum tut man das? Was will er dem See oder seinen Kumpels damit sagen? – Glücklicherweise wurde es windiger und ich hoffte, der Wind würde verhindern, dass sie hier übernachten würden. Auch hoffte ich auf die starken Wurzeln der Kiefern, so dass kein Baum es wagen würde, heute Nacht auf mein Zelt zu stürzen. Das nahende Gewitter war es wohl dann, der diesen dumm-wütenden Menschen und seine Meute, zwei Buchten weiter, endlich nach Hause trieb und ich mit Bonita hier meine Ruhe hatte.

 

 

Schlaubetal Helenesee Wandern mit Hund Zelten by Birgit Strauch Bewusstseinscoaching & ShiatsuDie Nacht wurde tatsächlich stürmisch, das Zelt wackelte im Wind und ein Gewitter prasselte hernieder. Aber in der Natur fühle ich mich grundsätzlich sicher. Das habe ich auf meiner sechsmonatigen Indienreise gelernt, wo ich sehr oft unter den Sternen geschlafen habe. Ich hülle mich in eine türkisene Lichtkugel ein und so bin ich beschützt. Magisch – aber es funktioniert immer. Um drei Uhr früh wurde ich von einem schön, aber unglaublich laut singenden Vogel geweckt. Leider war es dunkel, trotz Vollmond, denn es gab eine dichte Wolkendecke. Naja, wenn man schon Drosselrohrsänger heißt, dann muss man natürlich auch alles geben und die Umgebung vom Schlafen abhalten. Am nächsten Morgen gab es, noch im Zelt liegend, einen heißen Tee und dann sprang ich erst mal nackig in diesen herrlichen See, der einladend mit seiner spiegelglatten Oberfläche vor mir lag. Nach einem leckeren Frühstück machte ich mich auf die Jagd, den Schreihals von heute Nacht vor die Kamera zu bekommen – leider gelang mir das Photo nicht ganz scharf.

 

 

Wenn Euch der Bericht gefallen hat, dann abonniert unbedingt meinen Newsletter, damit ihr keinen neuen Bericht verpasst. Und natürlich freue ich mich über Eure Kommentare, einfach unten rein schreiben!

 

Hier geht es weiter mit meiner Wanderung mit Hund im Schlaubetal:

Wanderung mit Hund & Zelt- Schlaubetal (2/5) Brandenburg: Haubentaucher, Buntspechte und eine verdammt coole Oma in Müllrose.

 

 

Und das hatten wir mit dabei auf unserer Wanderung:

Auf dem Jakobsweg durch Brandenburg. Von Nord nach Süd von Frank Goyke

Um Gewicht zu sparen schneide ich das Buch durch und nur der Teil ab Seite 122 kommt mit. Es gibt ein paar sehr hilfreiche Wegbeschreibungen, schöne Bilder der Gegend und der Kirchen und vor allem jede Menge Adressen.

 

OUTERDO 50L Wanderrucksack mit Regenabdeckung 60 x 30 x 20 cm

Ein 50 Liter Rucksack hat für mich die perfekte Größe, einen größeren hatte ich noch nie. Meistens wird er nicht ganz voll, aber ein bisschen Platz solltest Du immer lassen, es kann sein, dass es heiß wird und Du deine Jacke, Wanderschuhe, Pulli und lange Hose, die Du beim Losgehen noch an hattest, auch noch verstauen musst.

Ein guter Rucksack muss auch nicht teuer sein. Ich habe meinen Lieblingsrucksack, der mich auf meinen Südamerikatouren begleitet hat, bei Decathlon gekauft, um die 60€ vielleicht.

 

Vaude Zelt Hogan UL

Mein Zelt (von Vaude Hogan Ul Argon 1-2P,  105/80 breit und 225 lang, 1,490 kg) liebe ich ganz besonders. Es ist  eher ein Einmannzelt als für zwei, hat aber  noch Platz für den Rucksack und Bonita (meinen Hund). Für ein kleines Pärchen mag es auch gehen, aber nur ohne Gepäck. Ganz schnell zum Aufbauen, kleines Packmass (24×15). Ich bin super zufrieden mit diesem Zelt, echt empfehlenswert! Auch die Farbe ist perfekt, für ein wenig Tarnung beim wild zelten.

 

Sea to Summit Ultra Light Mat

Eine ultraleichte (355g und ihr Packmass: 7,5 cm x 17 cm), aufblasbare Isomatte von Sea to Summit (kleiner geht´s nicht). Ich liebe sie, die Zeiten, wo man ein riesiges Monster von Isomatte außen an dem Rucksack fest band und somit jedem Förster sein Vorhaben der Übernachtung im Wald signalisierte, sind mit dieser Matte vorbei. Reparaturflicken werden mit geliefert, was natürlich toll ist für den Notfall, habe ich aber noch nicht gebraucht.

 

CAMTOA®  günstiger Sommerschlafsack

Ganz wichtig ist der Schlafsack, denn ich bin eine absolute Frostbeule, besonders draußen, wenn es abends so ein wenig klamm wird. Aber bevor ich mich mit einem Schlafsack abmühe, der die Hälfte des Platzes meines Rucksacks einnimmt, oder mich den Preis von einer Woche Wellnessurlaub kostet, habe ich die perfekte Lösung für mich gefunden: 2 Schlafsäcke übereinander. Innen ein leichter, hochwertiger Daunenschlafsack (meiner ist von Moorhead (Karstadt) wiegt 550g und liegt sein Limit ist bei + 8 Grad, ca. 100€) und außen ein dünner, billiger Nylonschlafsack, den ich auch außerhalb des Zeltes abends benutze oder tagsüber als Kissen und nach dem Trip einfach in die Waschmaschine schmeißen kann. Es ist so, als ob die

Luftschicht zwischen den beiden Schlafsäcken mir die zusätzliche Wärme bringt, die ich brauche.

Campingaz 40470 Campingkocher

Diesmal nehme ich einen leichten Kocher und eine kleine Gaskartusche mit, die für die 8 Tage reichte, da ich nicht vorhatte eine große Mahlzeit zu kochen. Höchstens mal was Kleines und vor allem morgens meinen Kaffee.

Eine TasseLöffelKaffee und Kaffeeweißer in je einer Tüte und dann zusammen in einen Nylonbeutel. Ihr solltet das Pulver unbedingt umpacken und nur die Menge mitnehmen, die ihr braucht. Das ganze Glas einzupacken nimmt Platz weg und ist zu schwer. Camping-Tasse 300 ml

Dazu ein Topf für Wasser oder Suppen und eine Pfanne zum braten mit Kochlöffel und Schwamm zum reinigen. Die Pfanne taugt auch als Deckel oder als Teller. So spare ich weiteres Geschirr. Camping Kochgeschirr-Set Outdoor Geschirr

Mein Taschenmesser ist von Böker, nicht besonders günstig, aber Gold wert. Der Griff ist aus einem Glasfasergewebe (G10), dadurch ist es ganz leicht. Die Klinge ist hochwertig und trotz häufigem benutzen immer noch sehr scharf. Eignet sich auch zum Fisch filetieren. Vorher hatte ich ein Taschenmesser, welches fast dreifach so viel wog. Ich benutze es kaum noch. Böker Messer Exskelibur 

 

Die Kleidung für 8 – 9 Tage wandern in Deutschland im Sommer

Grundsätzlich: Man kann überall alles kaufen!!! Also packe ich so wenig wie möglich ein.

Wanderhosen sind nicht unbedingt die schönsten Hosen, aber so unglaublich praktisch. Sie trocknen schnell, werden vielleicht erst gar nicht richtig nass, man kann sie mit praktischen Reissverschlüssen von lang auf kurz verwandeln, perfekt. Gürtel nicht vergessen. VAUDE, Damen Zip Off T-Zip Pants, Türkis (Grün Spinel), Gr. 40

Regenponcho, den ich auch über dem Rucksack tragen kann. Diesen Regenponcho kann man auch ganz schnell zu einem Regendach umbauen, wenn man eine kurze Rast macht. Ich denke auch an meinen regenscheuen Hund (Bonita kommt aus Spanien, hat Angst vor Gewitter und hasst Regen). Wasserdichter Regenponcho, 

Eine Leggins zum schlafen oder abends unter die Wanderhose oder auch einfach unter mein Kleid, dann kann ich die Leggins, sobald es warm wird einfach ausziehen. Diese Leggings finde ich ganz gut, da sie recht stabil und ein wenig dicker ist.  Damen Sporthose / Leggings

Ein schlichtes Trägerkleid aus T-Shirt Stoff. Das kann auch als Nachthemd oder eben T-Shirt dienen, ich kann eine Leggings drunter ziehen oder eben nicht.

Zwei leichte, aber schöne T-Shirts, ein TrägerTop als Unterhemd oder wenn es ganz heiß wird.

Zwei Pullover, einen kuschelig warmen Fleece Pulli und dann meine schwarze Seasheperd Kapuzenjacken, die ich einfach liebe, die bloß ein wenig unpraktisch ist, da sie aus Baumwolle ist und ein wenig schwerer, als ein Outdoor Fleecepulli.

Ich verreise nie ohne meine Armstulpen, von denen mir meine Mutter schon ganz viele verschiedene gestrickt hat. Wenn die Handgelenke warm sind, dann ist auch der Rest vom Arm warm. Man spart sich ein Langarmshirt. Ich liebe es einfach.  Armstulpen Feinstrick schwarz-hellgrau geringelt 
Einen Hut oder Mütze, dann hat man nie Sorgen wie die Haare liegen, man kühlt nicht aus oder bekommt keinen Sonnenstich. Auch ein Tuch finde ich wichtig. Als Halstuch, im Notfall als Verband oder um etwas umzubinden, z.B. die Wärmflasche auf die Schultern.

Drei Slips (die man schnell mal waschen kann), ein BH & einen Bikini, auch als Wechsel BH.

Merino Woll-Socken für Frauen

Socken aus Wolle und am besten in dunklen Farben. Wollsocken haben den Vorteil, dass sie nicht müffeln. Also im Sommer nehme ich natürlich ganz dünne Wollsocken und davon zwei Paar mit. Entweder zum Wechseln oder abends auch mal zum übereinander ziehen. Diese ganzen speziellen Wandersocken mit Pölsterchen und so brauche ich nicht, denn ich habe weder ein Problem schnell Blasen zu bekommen, noch empfindliche Füße.

 

Schlaubetal, Frankfurt (Oder), Beeskow, Guben: 1:50.000. Spezial Wander-, Rad- und Reitwegekarte. GPS-genau

Diese Wanderkarte war wirklich sehr hilfreich. Ich mag das auch sehr, auf eine große Karte zu sehen und die ganze Gegend im Blick zu haben, im Gegensatz zu dem kleinen Handydisplay.

 

 


  • Ein tolles Abenteuer! Ich hoffe auch bald mal mit meinem Hund zu Fuß aufbrechen zu können, aber das mit dem Zelt muss ich mir nochmal überlegen. Ich fürchte ja dann kein Auge zu machen zu können. Da bin ich schon etwas schissig . LG Monika

    • Liebe Monika, ohne Zelt ist auch der Rucksack viel leichter, was auch echt ein Vorteil ist. Übrigens die nächsten Nächte war ich immer auf Campingplätzen, das ist natürlich sicher, aber eben auch nicht so schön. (Bin dabei die Berichte zu schreiben!) Aber campen im Naturschutzgebiet, das wollte ich nicht. Und jaaaa, zieh los mit Deinem Hund, solche Abenteuer schweißen zusammen! Alles Liebe für Dich, Birgit

  • Hallo meine Liebe, eine sehr schöne und sehr abschauliche Geschichte. Beim Lesen habe ich das Wasser des Sees auf meiner Haut
    spüren können; -)
    WEITER SO!!
    DOREEN

  • Hallo Birgit, ich versuche es wieder einmal mit einem Kommentar. Mal sehen, ob der heute rausgehen kann. Die Texte sind gut und interessant. Die Bilder sind gut. Bis zum nächsten Mal. Daddy.

  • Hallo Birgit. Deine Berichte müssten in einem Buch zusammengefasst sein. Ich könnte einfach nur lesen lesen und lesen. Freue mich schon auf den nächsten Bericht.
    Claudia

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.