Kirgistan, Backpacking mit Kindern (8/11) Kaji Say / кажы сай: Baden am einsamen Issuk Kul.

Kaji Say Kirgistan Issuk Kul by Birgit Strauch Shiatsu & ThetaHealing

Ein paar Tage Ausspannen standen auf dem Plan und das war auch gut so. Wir waren viel unterwegs gewesen und vor allem die Kinder mussten erst einmal verarbeiten, was sie alles gesehen hatten. Gestern die Fahrt hierher war sehr anstrengend gewesen. Morgens noch waren wir auf dem größten Viehmarkt von Zentralasien und dann mit einem Fahrer unterwegs, der uns noch zu einem spontanen Besuch bei den sieben Bullen und dem gebrochenen Herz überredete. Dazu kam die Hitze hier am See. Angeblich wusste unser Fahrer ein schönes Jurtencamp am See, aber als wir dort ankamen, war es staubig und heiß, auch in den Jurten. Es lag zwar direkt am See, aber es war für mich klar, hier ist es zu staubig, zu heiß und keine Schattenplätze und auch keine anderen Touristen. Nun dauerte es eine ganze Weile, bis wir wieder einen neuen Fahrer hatten, der uns dann nach Kaji Say brachte, wo wir ein geräumiges, modernes Zimmer mit Fernseher und Kühlschrank bezogen, allerdings für 45€ die Nacht, was für uns recht viel war. Aber nach den Strapazen der letzten Tage, war ein wenig Luxus erlaubt und mir war alles recht, aus der heißen Sonne in diesem verlassenen, staubigen Jurtencamp herauszukommen.

Lustig war auch, dass wir endlich mal einen Kühlschrank hatten, und ich gerne Milch für Cornflakes oder Kakao gekauft hätte, aber ich konnte in den kleinen Läden hier im Ort keine Milch bekommen.

Die Geschichte vom geklauten Hähnchen

Auch hatten wir ein anderes Erlebnis. Wir haben uns an einem Straßenstand ein halbes Hähnchen gekauft, das letzte, und setzten uns auf den Bordstein, mangels Stühlen und Tischen, um es zu essen und nach den ersten Bissen kam ein betrunkener, aber freundlicher Mann, hockte sich vor uns und einfach mit. Nachdem seine vor Dreck schwarzen Finger in unser Hähnchen gelangt hatten, habe ich es ihm natürlich überlassen. Darauf sind wir, immer noch hungrig in ein kleines Restaurant gegangen.

Auffallend waren die vielen betrunkenen Männer, die ich hier sah. Irgendetwas skurriles hatte dieser Ort. Es gab zwar Strandspielzeug zu kaufen, aber es war nichts los. Der riesige Issuk Kul lag ganz ruhig vor uns, so friedlich, im Vergleich zu der Gewitterstimmung in Tamchy, oben im Norden des Sees. Kaji Say liegt im Süden vom See.

 

Hier meine Buchempfehlungen zu Kirgistan:

Kindheit in Kirgisien von Tschingis Aitmatow: Aitmatow hat die Gabe, Bilder im Kopf entstehen zu lassen mit seinen Erzählungen. Eine wunderbare Einstimmung auf die Reise.
Ein Tag länger als ein Leben von Tschingis Aitmatow: hochgradig spannend, regt zum Nachdenken an.
Kirgistan: Zu den Gipfeln von Tien-Schan und Pamir (Trescher-Reihe Reisen) :Wenn Du wirklich Informationen über das Land und die Leute haben möchtest, dann ist dieser Reiseführer ein Muss!
Reise Know-How Landkarte Zentralasien (1:1.700.000) : Usbekistan, Kirgisistan, Turkmenistan und Tadschikistan: Die Reise Know-How Landkarten habe ich fast auf jeder Reise dabei. Besonders in Gegenden, wo es nur wenig Internet gibt.

 

Warst Du schon mal in Kirgistan? Wie hat es Dir gefallen? Was hast Du erlebt? Oder hast Du Fragen. Bitte schreib es in die Kommentare, ich freue mich sehr. – Verpasse keinen spannenden neuen Bericht und abonniere meinen Newsletter!

 

Und so ging unser Abenteuer Kirgistan weiter:

Kirgistan mit Kindern (1/11) – Bishkek: Wasserschlacht im Nomad´s Home & der Vergnügungspark von Bishkek.

Kirgistan mit Kindern (2/11) – Issuk Kul – Tamchy: Blumengarten, Pferde, Esel & der See in Gewitterstimmung.

Kirgistan mit Kindern (3/11) – Grigorjevskoe Schlucht: Jurten, Adler, Pferde & ein Schaf wird geschlachtet.

Kirgistan mit Kindern (4/11) – Karakol: Coole Kletterwand, der Zoo von Karakol, Holy Trinity Cathedral & bummeln über den Markt.

Kirgistan mit Kindern (5/11) – Altyn Arashan/алтын арашан: Ein magischer Kraftort zum wandern, reiten und neue Freunde finden.

Kirgistan mit Kindern (6/11) – Karakol: Der größte Viehmarkt Zentralasiens.

Kirgistan mit Kindern (7/11) – Von Karakol nach Kaji Say / кажы сай: Ein gebrochenes Herz, sieben Bullen und die Barskaun / барскаун Schlucht.

Kirgistan mit Kindern (9/11) – Kочкор – Kochkor: Eine tolle Gastfamilie, ein heftiges Gewitter & das beste Essen von Kirgistan.

Kirgistan mit Kindern (10/11) – Song Kul: Unendliche Weite, Yaks, Hagel, eine Nacht in der Jurte & ein Ritt am See.

Kirgistan mit Kindern (11/11) zurück in Bishkek: Rutschen, Zuckerwatte & Bier mit Strohhalm.

 


Januar 25th, 2017

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.