Kirgistan, Backpacking mit Kindern (6/11) – Karakol: Der größte Viehmarkt Zentralasiens.

Pferde Kühe Karakol größte Viehmarkt Zentralasiens by Birgit Strauch Shiatsu & ThetaHealing

Es war nicht leicht gewesen, die Kids nach unserer Tour zum Altyn Arashan, von der wir gestern Abend erst zurück gekehrt waren, heute früh zum Aufstehen im Morgengrauen zu animieren. Bloß mir war der Besuch des Tiermarktes ungeheuer wichtig. Und am Ende wurde es ein unvergessliches Erlebnis. Hunderte Tiere, vor allem Schafe, Ziegen, Esel, Kühe und Pferde standen zum Verkauf. Teilweise wurden sie im Kofferraum zusammengebunden transportiert. Beim Verladen eines Bullen ging es turbulent her, da dieser sich sträubte und alles umrannte, was in seiner Nähe stand. Die Pferde wurden im kurzen Galopp getestet trotz Menschengewusel rund herum. Man musste schon ein wenig acht geben, wo man lang lief, um nicht unter die Hufe zu kommen.

Aber erst einmal sahen wir uns den Bereich der Ziegen, Schafe und, zur Freude der Kinder, auch Hundewelpen an.

Um jederzeit wieder los zu können, wegen den Kindern, lies ich unseren Fahrer warten. Dies war kein Problem für ihn, denn hier konnte man bei Schaschlik und Kumis (кумыс), vergorener Stutenmilch die neuesten Neuigkeiten austauschen. Kumis haben wir natürlich tapfer probiert, aber es bleibt mir ein Rätsel, wie man das mögen kann. Ebenso wie die getrockneten Käsebällchen, was die Kinder hier so gerne essen. Ich hatte meine Kids mit ein paar Münzen in einen Laden geschickt, sich etwas Süßes kaufen. Plötzlich sehe ich meinen Sohn herausrennen und etwas angewiedert in auf die Straße spucken. Er hatte sich diese Käsebällchen (Kurut heißen sie glaube ich) aus einem Bonbonglas geben lassen, die wohl so gar nicht seinen Geschmack trafen.

Hier konnten wir sehen, wie Pferde neue Hufe bekamen und sich manchmal ganz schön zur Wehr setzten, wenn sie in die Halterung gesperrt wurden.

 

Hier meine Buchempfehlungen zu Kirgistan:

Kindheit in Kirgisien von Tschingis Aitmatow: Aitmatow hat die Gabe, Bilder im Kopf entstehen zu lassen mit seinen Erzählungen. Eine wunderbare Einstimmung auf die Reise.
Ein Tag länger als ein Leben von Tschingis Aitmatow: hochgradig spannend, regt zum Nachdenken an.
Kirgistan: Zu den Gipfeln von Tien-Schan und Pamir (Trescher-Reihe Reisen) :Wenn Du wirklich Informationen über das Land und die Leute haben möchtest, dann ist dieser Reiseführer ein Muss!
Reise Know-How Landkarte Zentralasien (1:1.700.000) : Usbekistan, Kirgisistan, Turkmenistan und Tadschikistan: Die Reise Know-How Landkarten habe ich fast auf jeder Reise dabei. Besonders in Gegenden, wo es nur wenig Internet gibt.

 

Warst Du schon mal in Kirgistan? Wie hat es Dir gefallen? Was hast Du erlebt? Oder hast Du Fragen. Bitte schreib es in die Kommentare, ich freue mich sehr. – Verpasse keinen spannenden neuen Bericht und abonniere meinen Newsletter!

 

Und so ging unser Abenteuer Kirgistan weiter:

Kirgistan mit Kindern (1/11) – Bishkek: Wasserschlacht im Nomad´s Home & der Vergnügungspark von Bishkek.

Kirgistan mit Kindern (2/11) – Issuk Kul – Tamchy: Blumengarten, Pferde, Esel & der See in Gewitterstimmung.

Kirgistan mit Kindern (3/11) – Grigorjevskoe Schlucht: Jurten, Adler, Pferde & ein Schaf wird geschlachtet.

Kirgistan mit Kindern (4/11) – Karakol: Coole Kletterwand, der Zoo von Karakol, Holy Trinity Cathedral & bummeln über den Markt.

Kirgistan mit Kindern (5/11) – Altyn Arashan/алтын арашан: Ein magischer Kraftort zum wandern, reiten und neue Freunde finden.

Kirgistan mit Kindern (7/11) – Von Karakol nach Kaji Say / кажы сай: Ein gebrochenes Herz, sieben Bullen und die Barskaun / барскаун Schlucht.

Kirgistan mit Kindern (8/11) Kaji Say / кажы сай: Baden im einsamen Issuk Kul.

Kirgistan mit Kindern (9/11) – Kочкор – Kochkor: Eine tolle Gastfamilie, ein heftiges Gewitter & das beste Essen von Kirgistan.

Kirgistan mit Kindern (10/11) – Song Kul: Unendliche Weite, Yaks, Hagel, eine Nacht in der Jurte & ein Ritt am See.

Kirgistan mit Kindern (11/11) zurück in Bishkek: Rutschen, Zuckerwatte & Bier mit Strohhalm.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.