über Birgit Strauch


Birgit Strauch mit Podenco Hündin Bonita Shiatsu & BewusstseinscoachingHallo liebe Leser, ich bin Birgit Strauch

und mir liegt am Herzen, dass Du hier Spaß hast und  für Dich möglichst viel aus diesem Blog mitnehmen kannst. Darum hier ein wenig über mich, was ich so mache, meine Beweggründe und wie alles begann.

Ich liebe das Reisen, schon immer.

Ich bin mit dem FernwehGen geboren. Als ich 12 wurde, das war 1987, hat mich meine Wiener Oma besucht, und ich durfte mir aus den vielen Reiseführern, die in der Buchhandlung unserer Stadt standen, gleich rechts, wenn man die Treppe herunterkam, einen Reiseführer aussuchen. Meine Wahl fiel auf einen Indienreiseführer. Ich weiß heute noch wie sich die Buchseiten anfühlten und wie ich tausende Male die Seiten aufschlug und träumte dort zu sein. Allerdings schaffte ich es erst, mit 23 dorthin zu fliegen. Für sechs Monate und mit einem Budget von 200 Dollar im Monat, was mir leider nur selten erlaubte mal ein Kingfisher Beer zu trinken. Dafür schlief ich wochenlang auf einem Felsen unter den Sternen, badete in einsamen Flüssen, backte Kuchen am Lagerfeuer, besuchte Ammas Ashram, arbeitete kurz bei Mutter Theresa in Kalkutta und lud mich auf, mit dieser Magie des Lebens, die alles durchwebt.

Diese Magie ist auch die Hauptmotivation für meine Reisen. Mit der Kraft die uns Alle und Alles durchfließt in Berührung zu kommen, war das Ziel meines Unterwegsseins. Ich stellte mir schon immer Fragen über den Sinn, dem Göttlichen, auch nach der Göttin in mir. Wie konnte ich sie wecken? Wo konnte ich sie finden? Dass ich sie nur in mir finden konnte war schnell klar, dies sagen einem die Weltreligionen, wie auch andere spirituelle Schriften. Aber auf Reisen, besonders in wilder Natur, hatte ich das Gefühl zu finden was ich suchte. Hier konnte ich am deutlichsten die Verbundenheit mit dem Universum, dem Schöpfer, mit dieser Kraft spüren und genau diese Verbundenheit war es, die mir den Weg zu meinem Inneren öffnete, zu dem, was ich Seelenfunken nennen möchte oder die unsterbliche Göttin in mir.

Aus dieser Verbundenheit heraus gebe ich meine Coachingsitzungen, arbeite mit ThetaHealing oder gebe Readings und empfange Deine ganz persönliche Seelenbotschaft.

Heute habe ich 2 Kids, die mittlerweile (im Jahr 2017) 12 und 13 Jahre alt sind. Meinem Sohn konnte ich das Reise-Gen vererben und er ist der beste Reisepartner, den ich mir vorstellen kann. Er ist mutig und mit Ausdauer und voller Interesse. Meine Tochter wird wohl nicht mehr mitkommen. Die in Kirgistan erlebten Hagelstürme, das Schlafen in Jurten und das fremde Essen, weit ab von Pools und schicken Hotels, waren nicht ihr Ding.

Und auch bei mir ereignete sich im Sommer 2017 ein Wendepunkt. In den letzten fünf Jahren war ich unglaublich viel in Asien und Südamerika unterwegs gewesen. Und wenn ich in Berlin war, dann arbeitet ich entweder eine Reise auf oder plante die nächste. 100% hier war ich selten. Und da saß ich nun mit meinem Sohn in Nicaragua auf einer Kaffeeplantage vor unserer Cabana, mit Blick auf die Berge, hunderte von Schmetterlingen und bunten Vögeln bevölkerten das Tal, Pferde liefen frei herum und immer wieder besuchten uns Hunde aus dem Dorf. Ich lag in der Hängematte und sah tief versunken in dieses wunderbare Tal, als plötzlich sonnenklar wurde, dass es das, genau das ist, was ich immer gesucht hatte. Ich war Teil dieser unglaublichen Natur und genau diese Erfahrung oder besser Einsicht oder Bewusstwerdung hatte ich gesucht, immer schon. Hierbei geht es um ein Gefühl, oder eine Erfahrung, Worte können das nur schwer beschreiben. Aber wenn Du das Gefühl kennst, dann weißt Du, was ich meine.

Und nun meine Erkenntnis: das alles konnte ich auch in Brandenburg, im Berliner Umland, haben. Zu diesem Gefühl bedurfte es einfach nur ein wenig wilde Natur. Von diesem Moment an war mein Reisefieber geheilt. Dieses Etwas-fanatisch-und-ein-wenig-zu-viel-reisen-müssen-Gefühl, dieser extreme Druck war in diesem Moment von mir abgefallen. Ich hatte gefunden, was ich gesucht hatte. Und dafür haben sich all die ganzen Reisen gelohnt, ich bin so dankbar sie alle gemacht zu haben. Und nun darf etwas Neues kommen.

Mein Blog heißt nicht umsonst Bewusstwandlerin. Als ich im Dezember 2016 mit meinem Blog begann über meine Reiseabenteuer (Rentierreiten in Sibirien, Kopfjäger in Borneo, wildes Kirgistan…)  zu berichten, hätte ich jedem den Vogel gezeigt, der mir gesagt hätte, dass ich bald nicht mehr in die Ferne fliegen würde. Das ist auch bewusste Wandlung, dem eigenen Seelenfunken zu folgen. Seid gespannt, es wird viele weitere Reisen geben, nur eben anders…

Und so verbringe ich meinen Alltag: Wir, also meine zwei Kinder und ich, wohnen mit unserer Podencohündin in Berlin. Hier habe ich auch meine Praxis für Shiatsu & Bewusstseinscoaching & ThetaHealing, als Heilpraktikerin für Psychotherapie. Zusammen mit meiner besten Freundin und Kollegin teilen wir uns die gemütlichen Praxisräume in Berlin Kreuzkölln. Ich unterstütze meine Klienten, ihre Ziele zu verwirklichen, Ängste und hinderliche Glaubensmuster zu überwinden und Krankheiten neu zu betrachten. Außerdem arbeite ich seit gut 15 Jahren mit Shiatsu, Thai-Yoga-Massage (auch in Thailand, Chiang Mai gelernt) und Cranio-Sacral-Therapie.

Zu meiner Praxis Website:    www.birgit-strauch.de

Die Idee zu diesem Blog entstand aus dem Wunsch heraus, meine Erfahrungen und Erlebnisse, sowohl auf meinem Lebensweg, meiner Inneren Reise und auf all meinen Abenteuerreisen zu teilen. Mit der Absicht zu inspirieren und Dir zu sagen:

Du kannst alles schaffen, was Du willst.

Und wenn Du noch nicht weißt, was Du willst: hierfür gibt es so viele Wege und Hilfestellungen, um Dich bei Deiner Visionssuche zu unterstützen.

Ich glaube dass das, was wir denken, sich in unserer äußeren, erlebten Welt spiegelt. Das wir lernen können, unsere Gedanken und auch Gefühle bewusst einzusetzen, um all die Dinge und Erfahrungen in unser Leben zu holen, die wir haben oder machen möchten. (Das, was du denkst ziehst Du in Dein Leben!) Niemand ist einem Schicksal ausgeliefert, dass von Außen auf ihn hereinstürzt. Niemand sollte sich als Opfer fühlen oder limitierende Gedanken mit sich herumtragen. In vielen Bereichen meines Lebens funktioniert das bewusst positive Denken ganz wunderbar, ich bin ein Glückskind und tue die Dinge, die mir wirklich Freude machen. In anderen Bereichen bin ich auch noch auf dem Weg. – Was ich übrigens liebe, das auf dem Weg sein, das aktive Gestalten, das morgens aufwachen und zu überlegen, wie ich diesen wundervollen neuen Tag gestalten werde!

Glück ist eine Entscheidung – einmal getroffen wirst Du feststellen, wie sich Dein Leben rasant zu einem wirklich glücklichen Leben wandelt.

Ich liebe meinen Beruf, die Arbeit mit meinen Klienten und finde trotz Familie und Praxisalltag, ausreichend Zeit, für wirklich Horizont erweiternde Rucksackreisen, oft mit meinem Sohn zusammen. Meine Zukunftsvision ist allerdings, da meine Kinder auch immer mehr ihre eigenen Wege gehen, mehr in der Natur unterwegs zu sein. Von ihr zu lernen, ihre Geheimnisse zu ergründen und natürlich meine innere Göttin zu leben. Im Dezember 2017 bekomme ich meinen Dacia Dokker Stepway Hochdachcombi, den ich mit einem Bett, einem Hundekörbchen für Bonita und einer Miniküche wohnlich einrichten werde. So kann ich dann mit meinem Minicamper jedes Wochenende in die Natur fahren und viele Touren pro Jahr machen und nicht nur zwei Fernreisen. Ich freu mich so!

All diese Erfahrungen möchte ich hier gerne mit Dir teilen und wenn Du magst, dann lass Dich ein wenig inspirieren oder dazu motivieren, auch dein Leben so zu gestalten, wie du es Dir erträumst. – Wirklich alles ist möglich!!